Moto2 Spielberg FT3: Lowes vorn, Schrötter muss nach Sturz ins Q1

Sam Lowes holt sich in Österreich auch im FT3 die Bestzeit - Ein Sturz in der Schlussphase kostet Marcel Schrötter einen sicher geglaubten Platz im Q2

Moto2 Spielberg FT3: Lowes vorn, Schrötter muss nach Sturz ins Q1

Sam Lowes hat sich nach den Bestzeiten am Freitag auch im dritten Freien Training zum Grand Prix von Österreich an die Spitze der Wertung geschoben. Lowes umrundete den Kurs in 1:28.877 Minuten und war damit minimal schneller als am Freitag.

Vor dem finalen Freien Training war Sam Lowes' 1:28.985er-Zeit aus dem FT2 die bisher schnellste Runde des Wochenendes. In den finalen Minuten des FT3 notierten eine Reihe von Fahrern absolute Sektor-Bestzeiten, doch es war erneut Sam Lowes, der sich an der Spitze behaupten konnte.

Remy Gardner, Luca Marini, Enea Bastianini und Aron Canet folgten auf den Positionen zwei bis fünf und meisterten den direkten Sprung ins Q2, in dem sie auf Marco Bezzecchi, Xavi Vierge, Somkiat Chantra, Tetsuta Nagashima, Tom Lüthi, Jorge Navarro, Jake Dixon, Augusto Fernandez und Jorge Martin treffen.

 

 

Fünf Minuten vor dem Ende des FT3 stürzte Marcel Schrötter in Kurve 4. Zu diesem Zeitpunkt war der Deutsche mit einer absoluten Bestzeit in Sektor eins unterwegs und lag innerhalb der Top 14. Da das Training nach dem Sturz vorzeitig beendet war, konnte Schrötter seine Zeit nicht weiter verbessern und rutschte aus den Top 14. Deshalb muss der Intact-Pilot am Nachmittag im Q1 antreten.

 

Das Q1 der Moto2 wird am Nachmittag um 15:10 Uhr gestartet. Das Q2 beginnt um 15:35 Uhr.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Moto2 Spielberg FT2: Lowes knapp vor Martin, Schrötter steigert sich deutlich

Vorheriger Artikel

Moto2 Spielberg FT2: Lowes knapp vor Martin, Schrötter steigert sich deutlich

Nächster Artikel

Moto2 Spielberg: Remy Gardner auf der Pole, Marcel Schrötter in Reihe eins

Moto2 Spielberg: Remy Gardner auf der Pole, Marcel Schrötter in Reihe eins
Kommentare laden