Moto2-Test Jerez: Pons vor Rins und Lüthi

Nicht alle konnten sich am zweiten Testtag in Jerez verbessern, aber die deutschsprachigen Piloten mischten ordentlich mit.

Axel Pons ist überraschenderweise die Bestzeit des bisherigen Tests der Moto2-Klasse in Jerez, Spanien, gelungen. In 1:41,730 Minuten war er um eine halbe Sekunde schneller, als der ganze Rest der Welt. Rang zwei ging an seinen spanischen Landsmann Alex Rins.

Dahinter folgte mit Thomas Lüthi und Dominique Aegerter auf drei und vier ein Schweizer D-Zug. Die beiden trennten 52 Tausendstel. Lorenzo Baldassarri wurde Fünfter.

Jonas Folger hielt als Sechster die Deutschen Fahnen hoch. Der Neuzugang im IntactGP Team kam bis auf 0,658 Sekunden an die Bestzeit von Pons heran und blieb vor Sam Lowes, Takaaki Nakagmi, Marcel Schrötter und Moto3-Weltmeister Danny Kent.

Frühes Aus für Alex Márquez: Der Ex-Moto3-Weltmeister, der sich gerade erst einen Handbruch operieren hatte lassen müssen, entschied sich, seiner Hand mehr Genesungszeit einzuräumen und beendete den Tag vorzeitig. Am morgigen Freitag will er noch einmal angreifen.

Mattia Pasini und Lowes stürzten, blieben aber beide unverletzt.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Moto2
Veranstaltung Test in Jerez, März
Rennstrecke Circuito de Jerez
Fahrer Thomas Luthi , Axel Pons , Jonas Folger , Sandro Cortese , Alex Rins , Marcel Schrötter , Dominique Aegerter
Artikelsorte Testbericht
Tags TEST, jerez, moto2, tests