DTM
02 Juli
Nächstes Event in
115 Tagen
R
Lausitzring
23 Juli
Nächstes Event in
136 Tagen
Formel E
27 Feb.
Event beendet
10 Apr.
Nächstes Event in
32 Tagen
WEC
R
6h Spa
01 Mai
Rennen in
53 Tagen
13 Juni
Rennen in
96 Tagen
Superbike-WM
R
07 Mai
Nächstes Event in
59 Tagen
21 Mai
Nächstes Event in
73 Tagen
Rallye-WM
26 Feb.
Event beendet
R
Kroatien
22 Apr.
Nächstes Event in
44 Tagen
NASCAR Cup
R
Phoenix
14 März
Rennen in
6 Tagen
MotoGP
R
Losail 2
02 Apr.
Nächstes Event in
24 Tagen
24h Le Mans
R
24h Le Mans
21 Aug.
Rennen in
165 Tagen
IndyCar
16 Apr.
Nächstes Event in
38 Tagen
R
St. Petersburg
23 Apr.
Nächstes Event in
45 Tagen
Formel 1
18 Apr.
Rennen in
40 Tagen
W-Series
R
Le Castellet
25 Juni
Nächstes Event in
108 Tagen
R
Spielberg
02 Juli
Nächstes Event in
115 Tagen
Details anzeigen:
präsentiert von:

Moto2 Valencia 2019: Brad Binder im FT2 vorn, Marcel Schrötter Elfter

KTM-Pilot Brad Binder dominiert das FT2 und fährt 0,576 Sekunden schneller als seine Verfolger - Tom Lüthi & Marcel Schrötter steigern sich und befinden sich auf Q2-Kurs

Moto2 Valencia 2019: Brad Binder im FT2 vorn, Marcel Schrötter Elfter

Brad Binder (KTM) hat sich beim Saisonfinale in Valencia mit einer souveränen Bestzeit im FT2 an die Spitze der Tageswertung geschoben. Binder umrundete den Kurs in 1:34.622 Minuten und war der einzige Fahrer mit einer 1:34er-Zeit.

Binder nahm seinen Verfolgern 0,576 Sekunden ab. Bemerkenswert: Die Lücke von Position eins zu Position zwei war größer als die Lücke zwischen dem Zweiten und dem Fahrer auf der 16. Position.

Augusto Fernandez (Kalex) war im FT2 erster Verfolger von Binder. Fabio di Giannantonio (Speed Up) machte die Markenvielfalt an der Spitze komplett. Somit schafften es drei verschiedene Hersteller in die Top 3. Sam Lowes (Kalex) wurde Vierter vor FT1-Spitzenreiter Stefano Manzi (MV Agusta), der trotz einer Steigerung auf die fünfte Position zurückfiel.

Das Intact-Duo steigerte sich im FT2 deutlich. Tom Lüthi (Kalex) schaffte als Neunter den Sprung in die Top 10. Teamkollege Marcel Schrötter war als Elfter minimal langsamer, befindet sich aber auch auf einem der provisorischen Q2-Plätze. Weltmeister Alex Marquez (Kalex) rutschte im FT2 auf die 13. Position zurück.

Philipp Öttl und Lukas Tulovic (beide KTM) fanden sich am Nachmittag außerhalb der Top 25 wieder. Öttl hatte als 26. bereits 1,887 Sekunden Rückstand. Tulovic war eine weitere Zehntelsekunde langsamer.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Moto2 Valencia 2019: FT1-Bestzeit für MV Agusta, Marcel Schrötter Zwölfter

Vorheriger Artikel

Moto2 Valencia 2019: FT1-Bestzeit für MV Agusta, Marcel Schrötter Zwölfter

Nächster Artikel

Moto2 Valencia 2019: Binder unterbietet eigene Bestmarke, Schrötter in Q1

Moto2 Valencia 2019: Binder unterbietet eigene Bestmarke, Schrötter in Q1
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Moto2
Event Valencia
Subevent 2. Training
Urheber Sebastian Fränzschky