Moto2 Valencia FT1: Bestzeit Augusto Fernandez, Ajo-Duo riskiert nichts

Auf nasser Strecke fährt Augusto Fernandez die schnellste Zeit - Raul Fernandez und Remy Gardner riskieren nichts - Marcel Schrötter im Mittelfeld

Moto2 Valencia FT1: Bestzeit Augusto Fernandez, Ajo-Duo riskiert nichts

Augusto Fernandez startete mit der Bestzeit in der Moto2-Klasse in das Saisonfinale auf dem Circuit Ricardo Tormo in Valencia. Auf zusehends abtrocknender Strecke war der Spanier mit 1:45.968 Minuten Erster. Eine noch schnellere Runde wurde Augusto Fernandez wegen Tracklimits gestrichen. Die WM-Kontrahenten riskierten in der Vormittagssession nichts.

Auch das erste Training der mittleren Klasse fand auf komplett nasser Strecke statt. Marco Bezzecchi feiert am Freitag seinen 23. Geburtstag. Der Italiener wird im nächsten Jahr für VR46-MotoGP fahren. Seinen Moto2-Platz wird Niccolo Antonelli übernehmen.

In Valencia fehlt an diesem Wochenende Ai Ogura. Der Japaner hat sich bei seinem Sturz vergangenen Sonntag in Portimao den fünften Mittelfußknochen im linken Fuß gebrochen. Das Honda-Team Asia hat keinen Ersatzfahrer nominiert.

Mit einer Wildcard ist Dimas Ekky Pratama dabei. Der Indonesier fährt eine dritte Kalex im SAG-Team. Für seinen Teamkollegen Tom Lüthi ist Valencia das finale Wochenende seiner langen Karriere. Für den Schweizer begann es mit einem Highsider in Kurve 13 aber nicht gut.

 

Sam Lowes stürzte in der Anfangsphase ebenfalls per Highsider. Den Briten erwischte es in Kurve 5. Die Verhältnisse waren schwierig. Auch Somkiat Chantra (Kurve 4) und Hector Garzo (Kurve 11) hatten Stürze. Cameron Beaubier ging in Kurve 6 und in Kurve 2 zu Boden.

Link zum kompletten FT1-Ergebnis Moto2

Raul Fernandez muss am Sonntag unbedingt gewinnen, denn er hat 23 WM-Punkte Rückstand auf Remy Gardner. Beide Ajo-Piloten riskierten im Regen nichts. Raul Fernandez beendete das Training auf Platz zwölf und Gardner reihte sich als 20. ein.

Erster Verfolger von Augusto Fernandez im Spitzenfeld war Joe Roberts. Garzo, Barry Baltus und Aron Canet rundeten die Top 5 ab. Marcel Schrötter klassierte sich als 14. Lüthi war nach seinem Crash wieder unterwegs und belegte Position 22.

Das zweite Moto2-Training beginnt um 15:10 Uhr.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Schrötter in Portimao auf P10: "Es wird kein Freudentaumel aufkommen"
Vorheriger Artikel

Schrötter in Portimao auf P10: "Es wird kein Freudentaumel aufkommen"

Nächster Artikel

Moto2 Valencia FT2: Remy Gardner hauchdünn vor Raul Fernandez

Moto2 Valencia FT2: Remy Gardner hauchdünn vor Raul Fernandez
Kommentare laden