Moto2 Valencia FT2: Remy Gardner hauchdünn vor Raul Fernandez

Raul Fernandez wird die Bestzeit wegen Tracklimits gestrichen - Das Ajo-Duo gibt auch beim entscheidenden WM-Finale den Ton an - Schrötter nicht in den Top 14

Moto2 Valencia FT2: Remy Gardner hauchdünn vor Raul Fernandez

Auch beim Moto2-Saisonfinale in Valencia schenken sich die beiden Teamkollegen und WM-Gegner nichts. Remy Gardner fuhr im Freitagstraining mit 1:35.857 Minuten neue Bestzeit. Raul Fernandez war aber nur um einen Hauch langsamer. Marcel Schrötter verpasst knapp die Top 14.

Das Vormittagstraining der mittleren Klasse war nass gewesen. Nun konnte am Nachmittag auf trockener Strecke und bei Sonnenschein gefahren werden. Im Fokus steht an diesem Wochenende das WM-Duell zwischen den beiden Ajo-Fahrern.

Gardner hat 23 WM-Punkte Vorsprung auf Raul Fernandez. Das heißt, dass Raul Fernandez am Sonntag auf alle Fälle gewinnen muss. Im Freitagstraining zeigte der beste Rookies des Jahres mit Bestzeiten auch seinen Speed. Allerdings war auch Gardner nicht im Schongang unterwegs.

Zunächst hielt Raul Fernandez wenige Hundertstelsekunden vor Gardner Platz eins. Aber diese Zeit wurde dem Spanier wegen Tracklimits in Kurve 12 gestrichen. Somit war Gardner Freitagsschnellster - 0,008 Sekunden vor Raul Fernandez.

 

Und auch Augusto Fernandez und Celestino Vietti hatten als Dritter und Vierter weniger als eine Zehntelsekunde Rückstand. Das Petronas-Sprinta-Duo war geschlossen konkurrenzfähig. Xavi Vierge und Jake Dixon belegten die Plätze fünf und sechs.

Link zum kompletten FT2-Ergebnis Moto2

Marco Bezzecchi sortierte sich hinter Stefano Manzi als Achter ein. Ebenfalls in den Top 10 zu finden waren Fabio di Giannantonio und Marcos Ramirez. Die vorläufigen weiteren Q2-Plätze halten Stand Freitag Aron Canet, Hafizh Syahrin, Jorge Navarro und Tetsuta Nagashima.

Marcel Schrötter war als 15. wieder im Mittelfeld zu finden. Sein Rückstand auf die Spitze betrug 0,670 Sekunden. Um wenige Hundertstelsekunden hat er am Freitag einen provisorischen Q2-Platz verpasst.

 

Tom Lüthi fehlten acht Zehntelsekunden auf Gardner. Damit beendete der Schweizer seinen letzten Freitag als aktiver Fahrer auf Rang 18. Im Nassen Vormittagstraining war Lüthi in der schnellen Kurve 13 gestürzt.

Im nassen FT1 war auch Sam Lowes per Highsider abgestiegen und musste dann für einen Check ins Medical Center. Der Brite war unverletzt. Mit 1,1 Sekunden Rückstand war Lowes im Trockenen nur auf Platz 23 im Mittelfeld zu finden.

Das dritte Moto2-Training beginnt am Samstag um 10:55 Uhr.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Moto2 Valencia FT1: Bestzeit Augusto Fernandez, Ajo-Duo riskiert nichts
Vorheriger Artikel

Moto2 Valencia FT1: Bestzeit Augusto Fernandez, Ajo-Duo riskiert nichts

Nächster Artikel

Moto2 Valencia FT3: Raul Fernandez Schnellster, Schrötter im Spitzenfeld

Moto2 Valencia FT3: Raul Fernandez Schnellster, Schrötter im Spitzenfeld
Kommentare laden