VLN
12 Okt.
-
12 Okt.
Event beendet
26 Okt.
-
26 Okt.
Event beendet
Formel E
23 Nov.
-
23 Nov.
Event beendet
17 Jan.
-
18 Jan.
Nächstes Event in
37 Tagen
WEC
08 Nov.
-
10 Nov.
Event beendet
12 Dez.
-
14 Dez.
1. Training in
2 Tagen
Superbike-WM
11 Okt.
-
13 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
26 Okt.
Event beendet
Rallye-WM
24 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
NASCAR Cup
08 Nov.
-
10 Nov.
Event beendet
15 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
MotoGP
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
15 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
24h Le Mans
R
24h Le Mans
06 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
178 Tagen
Formel 1
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
28 Nov.
-
01 Dez.
Event beendet
Details anzeigen:

VR46: Die Piloten in Valentino Rossis Nachwuchsteam 2019 stehen fest

geteilte inhalte
kommentare
VR46: Die Piloten in Valentino Rossis Nachwuchsteam 2019 stehen fest
Autor:
19.09.2018, 14:13

Konstanz im Nachwuchsteam von Valentino Rossi: Luca Marini, Nicolo Bulega und Dennis Foggia sind auch 2019 Teil der VR46-Truppe - Neu ist Celestino Vietti Ramus

Auch im kommenden Jahr wird Valentino Rossi wieder mit seinem eigenen Team in Moto2 und Moto3 an den Start gehen. Das von Sky gesponserte VR46-Team hat nun auch seine Fahrer für die Saison 2019 bestätigt. In der Moto2 wird Rossis Halbbruder Luca Marini ein weiteres Jahr für VR46 fahren. An seiner Seite nimmt Nicolo Bulega den Platz von Francesco Bagnaia ein.

Bagnaia steigt 2019 in die MotoGP auf, und so rückt Bulega aus dem Moto3-Team in die Moto2 auf. Der 18-Jährige erlebt in der kleinsten Klasse 2018 eine Katastrophensaison, doch es besteht die Hoffnung, dass er - aufgrund seiner körperlichen Voraussetzungen - in der Moto2 deutlich besser zurechtkommen wird. Seinen Platz in der Moto3-Truppe übernimmt der aktuell 16-jährige Celestino Vietti Ramus.

Der Italiener geht in diesem Jahr noch in der Junioren-Weltmeisterschaft an den Start und belegt dort momentan den zehnten Gesamtrang. Das zweite Moto3-Bike geht erneut an Dennis Foggia, der in seine zweite komplette WM-Saison gehen wird. Bei den Fahrern setzt VR46 also auf Konstanz - und das gilt auch für das Material. In der Moto2 wird man weiterhin mit Kalex, in der Moto3 mit KTM zusammenarbeiten.

Mittelfristig möchte Valentino Rossi auch in der MotoGP mit einem eigenen Team an den Start gehen. Er stellte aber bereits klar, dass dies erst nach dem Ende seiner aktiven Karriere passieren wird. Und da der "Doctor" noch bis mindestens 2020 weiterfahren wird, könnte dieses Projekt frühestens zur Saison 2021 realisiert werden.

Jetzt doch: Stefano Manzi kann Romano Fenati verzeihen

Vorheriger Artikel

Jetzt doch: Stefano Manzi kann Romano Fenati verzeihen

Nächster Artikel

Helfen statt hetzen? Dorna will Romano Fenati angeblich rehabilitieren

Helfen statt hetzen? Dorna will Romano Fenati angeblich rehabilitieren
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Moto2 , Moto3
Fahrer Luca Marini , Nicolò Bulega , Dennis Foggia
Urheber Ruben Zimmermann