DTM
R
Zolder
24 Apr.
-
26 Apr.
Nächstes Event in
35 Tagen
R
Lausitzring
15 Mai
-
17 Mai
Nächstes Event in
56 Tagen
Formel E
27 Feb.
-
29 Feb.
Event beendet
R
Berlin
20 Juni
-
21 Juni
Nächstes Event in
92 Tagen
WEC
22 Feb.
-
23 Feb.
Event beendet
Superbike-WM
28 Feb.
-
01 März
Event beendet
17 Apr.
-
19 Apr.
Nächstes Event in
28 Tagen
Rallye-WM
12 März
-
15 März
Event beendet
R
Portugal
21 Mai
-
24 Mai
Nächstes Event in
62 Tagen
NASCAR Cup
06 März
-
08 März
Event beendet
R
Martinsville
07 Mai
-
09 Mai
Nächstes Event in
48 Tagen
MotoGP
30 Apr.
-
03 Mai
Nächstes Event in
41 Tagen
14 Mai
-
17 Mai
Nächstes Event in
55 Tagen
24h Le Mans
12 Sept.
-
20 Sept.
Nächstes Event in
176 Tagen
IndyCar
R
Indianapolis-GP
07 Mai
-
09 Mai
Nächstes Event in
48 Tagen
22 Mai
-
24 Mai
Nächstes Event in
63 Tagen
Formel 1
30 Apr.
-
03 Mai
Nächstes Event in
41 Tagen
07 Mai
-
10 Mai
Nächstes Event in
48 Tagen
W-Series
R
Sankt Petersburg
29 Mai
-
30 Mai
Nächstes Event in
70 Tagen
R
Anderstorp
12 Juni
-
13 Juni
Nächstes Event in
84 Tagen
Details anzeigen:

"Waren zu langsam" - Jesko Raffin nach enttäuschendem Auftakt selbstkritisch

geteilte inhalte
kommentare
"Waren zu langsam" - Jesko Raffin nach enttäuschendem Auftakt selbstkritisch
Autor:
09.03.2020, 07:34

Platz 23 beim Moto2-WM-Auftakt in Katar: NTS-Pilot Jesko Raffin kommt in Doha mit 34 Sekunden Rückstand ins Ziel und ärgert sich über die verpasste Chance

NTS-Pilot Jesko Raffin hat den Katar-Grand-Prix auf Position 23 beendet. Mehr als 34 Sekunden lag der Schweizer bei der Zieldurchfahrt zurück (zum Rennbericht). Teamkollege Bo Bendsneyder war in Doha der schnellere der beiden NTS-Piloten.

"Das erste Saisonrennen ist leider ziemlich enttäuschend zu Ende gegangen", ärgert sich Raffin. "Ich bin schon aus der ersten Runde als Letzter gekommen. Ich wurde einmal sehr weit nach außen gedrückt und musste auf den Grünstreifen ausweichen. Das Gleiche passierte nur wenige Kurven später noch einmal, als ich wieder von der Piste abkam."

"Also waren die Aussichten auf ein besseres Abschneiden von vornherein geschmälert. Diese zwei Zwischenfälle sollen aber auf keinen Fall als Ausrede herhalten. Unsere Pace war heute nicht so wie erwartet", bedauert Raffin.

Fotostrecke
Liste

Jesko Raffin, RW Racing GP

Jesko Raffin, RW Racing GP
1/5

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Jesko Raffin, RW Racing GP

Jesko Raffin, RW Racing GP
2/5

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Jesko Raffin, NTS RW Racing GP

Jesko Raffin, NTS RW Racing GP
3/5

Foto: RW Racing GP

Jesko Raffin, RW Racing GP

Jesko Raffin, RW Racing GP
4/5

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Jesko Raffin, RW Racing GP

Jesko Raffin, RW Racing GP
5/5

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

"Die Verhältnisse waren im Gegensatz zu Samstag allerdings ein wenig anders. Komischerweise war am Sonntag viel Sand auf der Strecke", wundert sich der Schweizer. "Wir werden uns trotzdem die Daten noch genauer anschauen, um die Ursache zu analysieren."

"Insgesamt betrachtet waren wir aber an diesem Wochenende zu langsam. Da gibt es Nichts um den Brei herumzureden. Dass unser Paket aber Potenzial besitzt, hat nicht nur mein Teamkollege Bo (Bendsneyder) bereits mehrmals bewiesen. Es kann daher nur aufwärts gehen", so Raffin.

Unklar ist, wo und wann das nächste Rennen stattfinden wird. "Ich hoffe, dass wir sehr bald wieder ein Rennen haben. Die aktuelle Situation ist nicht gerade erfreulich. Hinter vielen Großveranstaltungen stehen Fragezeichen", bemerkt Raffin.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Rückschlag beim Auftakt in Katar: WM-Kandidat Tom Lüthi nur Zehnter

Vorheriger Artikel

Rückschlag beim Auftakt in Katar: WM-Kandidat Tom Lüthi nur Zehnter

Nächster Artikel

Schräglage: Hol dir den Podcast zur Moto2 und Moto3 in Katar

Schräglage: Hol dir den Podcast zur Moto2 und Moto3 in Katar
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Moto2
Event Losail
Fahrer Jesko Raffin
Urheber Sebastian Fränzschky