Zu niedriger Reifendruck: Fabio Quartararo wird der Motegi-Sieg aberkannt!

geteilte inhalte
kommentare
Zu niedriger Reifendruck: Fabio Quartararo wird der Motegi-Sieg aberkannt!
Autor: Sebastian Fränzschky
21.10.2018, 07:12

Hiobsbotschaft für Fabio Quartararo: Der Franzose wird in Japan disqualifiziert – Francesco Bagnaia erbt den Sieg und vergrößert seinen WM-Vorsprung

Fabio Quartararo, Speed Up Racing
Fabio Quartararo, Speed Up Racing

Fabio Quartararo sicherte sich mit einer fehlerfreien Leistung den Sieg beim Japan-Grand-Prix in Motegi. Doch eine Unregelmäßigkeit an der Moto2-Maschine des Franzosen hat drastische Konsequenzen. Die Funktionäre erkannten Quartararo wenige Stunden nach dem Rennen den Sieg ab. Der Grund: Die Mannschaft des zukünftigen MotoGP-Fahrers stellte den Reifendruck am Hinterrad zu niedrig ein. Bei einer Kontrolle entdeckten die Verantwortlichen, dass der Minimaldruck nicht eingehalten wurde.

WM-Leader Francesco Bagnaia erbte den Sieg beim Japan-Grand-Prix. Ursprünglich kam der Italiener 0,445 Sekunden hinter Quartararo ins Ziel. Bagnaia sicherte sich damit seinen achten Sieg im 16. Rennen. Lorenzo Baldassarri wurde zum Zweitplatzierten ernannt und Miguel Oliveira rutschte auf Position drei vor.

Mit Blick auf den WM-Stand hatte Quartararos Disqualifikation Folgen: Bagnaias Vorsprung wuchs durch das geänderte Ergebnis von ursprünglich 35 Punkten auf 37 Zähler an.

Nächster Artikel
Moto2 in Motegi: Fabio Quartararo hält Francesco Bagnaia in Schach

Vorheriger Artikel

Moto2 in Motegi: Fabio Quartararo hält Francesco Bagnaia in Schach

Nächster Artikel

Motor explodiert: Umherfliegendes Metallteil bricht Bendsneyder das Bein

Motor explodiert: Umherfliegendes Metallteil bricht Bendsneyder das Bein
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Moto2
Event Motegi
Fahrer Fabio Quartararo
Urheber Sebastian Fränzschky
Artikelsorte News