Jüngster Weltmeister Capirossi: "Acosta könnte mir Rekord wegschnappen"

Im Jahr 1990 wird Loris Capirossi in seiner ersten 125er-Saison jüngster Weltmeister der Geschichte - Bricht Pedro Acosta in diesem Jahr diesen Rekord?

Jüngster Weltmeister Capirossi: "Acosta könnte mir Rekord wegschnappen"

Rookie Pedro Acosta ist nach seinem fulminanten Einstand in die Motorrad-Weltmeisterschaft in aller Munde großes Lob von Rossi und Marquez. Zweiter Platz beim Saisonauftakt in Katar, Sieg aus der Boxengasse in Doha und ein weiterer Sieg in Portimao. Nach seinen ersten drei Grands Prix führt der Spanier die Moto3-Gesamtwertung mit 31 WM-Punkten Vorsprung an.

Kann Acosta in seiner ersten Saison Weltmeister werden? Der letzte Fahrer, der das geschafft hat, war Loris Capirossi. Im Jahr 1990 debütierte der Italiener in der 125er-Klasse. 14 Rennen standen damals im Kalender.

Zehnmal fuhr "Capirex" in die Top 6, sechsmal davon stand er auf dem Podium. Darunter waren Siege in Großbritannien, Ungarn und Australien. Beim umstrittenen WM-Finale erhielt Capirossi im Duell gegen Hans Spaan Schützenhilfe von seinen italienischen Fahrerkollegen.

Im Alter von 17 Jahren, fünf Monaten und zwölf Tagen sicherte sich Capirossi damals den WM-Titel. Er ist damit der bis heute jüngste Weltmeister der Geschichte. 1991 verteidigte Capirossi den WM-Titel in der Achtelliterklasse. 1998 gewann er auch die 250er-Klasse.

"Pedro Acosta zeigt, dass er ein großes Talent ist", schwärmt Capirossi in der 'Marca' über das neue Supertalent. "Er macht keine Fehler. Der Sieg in Portimao war fantastisch. Er hat in der letzten Runde ein schwieriges und schönes Überholmanöver gezeigt."

Pedro Acosta

Pedro Acosta könnte der jüngste Weltmeister der Geschichte werden

Foto: Motorsport Images

"Wenn man sein Alter bedenkt, dann bin ich mir sicher, dass er eine große Zukunft vor sich hat. Er ist einer jener Fahrer, die so talentiert sind, dass sie nicht lange brauchen um zu lernen. Er kann das Toplevel sehr rasch erreichen."

"Mich beunruhigt nur, dass er mir den Rekord als jüngster Weltmeister wegschnappen könnte", lacht Capirossi. Acosta kam am 25. Mai 2004 zur Welt und debütierte als 16-Jähriger. Er hätte theoretisch die Chance, Capirossis Altersrekord zu unterbieten.

Sollte der Rennkalender 2021 trotz der Coronavirus-Pandemie wie geplant durchgeführt werden, dann dürfte Acosta nicht erst beim Finale in Valencia (14. November) Weltmeister werden. Er müsste bis spätestens Sepang in Malaysia (31. Oktober) als Champion feststehen, um jüngster Weltmeister der Geschichte zu sein.

Die jüngsten Motorrad-Weltmeister (Top 10):

01. Loris Capirossi (17 Jahre, 165 Tage): 1990 125er-Klasse

02. Marc Marquez (17 Jahre, 263 Tage): 2010 125er-Klasse

03. Dani Pedrosa (18 Jahre, 13 Tage): 2003 125er-Klasse

04. Valentino Rossi (18 Jahre, 196 Tage): 1997 125er-Klasse

05. Alex Marquez (18 Jahre, 200 Tage): 2014 Moto3-Klasse

06. Andrea Dovizioso (18 Jahre, 201 Tage): 2004 125er-Klasse

07. Manuel Poggiali (18 Jahre, 262 Tage): 2001 125er-Klasse

08. Maverick Vinales (18 Jahre, 302 Tage): 2013 Moto3-Klasse

09. Tom Lüthi (19 Jahre, 61 Tage): 2005 125er-Klasse

10. Haruchika Aoki (19 Jahre, 173 Tage): 1995 125er-Klasse

Mit Bildmaterial von Motorsport Images/Gold and Goose.

geteilte inhalte
kommentare
Familien im Motorradrennsport: Bradl, Doohan, Hayden, Marquez, Rossi & Co.

Vorheriger Artikel

Familien im Motorradrennsport: Bradl, Doohan, Hayden, Marquez, Rossi & Co.

Nächster Artikel

Moto3 in Jerez FT1: Niccolo Antonelli beginnt mit Bestzeit

Moto3 in Jerez FT1: Niccolo Antonelli beginnt mit Bestzeit
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Moto3
Fahrer Loris Capirossi , Pedro Acosta
Urheber Gerald Dirnbeck