VLN
12 Okt.
-
12 Okt.
Event beendet
26 Okt.
-
26 Okt.
Event beendet
Formel E
23 Nov.
-
23 Nov.
Event beendet
17 Jan.
-
18 Jan.
Nächstes Event in
41 Tagen
WEC
08 Nov.
-
10 Nov.
Event beendet
12 Dez.
-
14 Dez.
1. Training in
5 Tagen
Superbike-WM
11 Okt.
-
13 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
26 Okt.
Event beendet
Rallye-WM
24 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
NASCAR Cup
08 Nov.
-
10 Nov.
Event beendet
15 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
MotoGP
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
15 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
24h Le Mans
R
24h Le Mans
06 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
182 Tagen
Formel 1
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
28 Nov.
-
01 Dez.
Event beendet
Details anzeigen:

Moto3 2020: Das Starterfeld in der Übersicht

geteilte inhalte
kommentare
Moto3 2020: Das Starterfeld in der Übersicht
Autor:
20.11.2019, 11:47

Das Moto3-Starterfeld umfasst in der Saison 2020 insgesamt 31 Fahrer - Eine Übersicht der final bestätigten Fahrer und Teams samt Hersteller

Die Moto3-Saison 2020 wird insgesamt 31 Teilnehmer umfassen. 15 Teams gehen mit zwei Fahrern an den Start. Lediglich Avintia ist nur mit einem Motorrad vertreten. Neu in der Moto3-Klasse wird das Tech-3-Team sein, das KTM-Motorräder einsetzen wird.

Als Fahrer hat Herve Poncharal für dieses Projekt Ayumu Sasaki und Deniz Öncü verpflichtet. Dessen älterer Bruder Can Öncü wandert nach nur einer Saison in der Moto3 für das kommende Jahr in die Supersport-WM ab, wo er eine Kawasaki pilotieren wird.

Das Ajo-KTM-Team, in dem Öncü unterwegs war, erweitert sein Aufgebot wieder auf zwei Fahrer, nämlich Kaito Toba und Raul Fernandez. Beim Sic-Racing bleibt hingegen alles beim Alten: Paolo Simoncelli hält weiterhin an Tatsuki Suzuki und Niccolo Antonelli fest.

Leopard stellt sich 2020 mit Jaume Masia und Dennis Foggia komplett neu auf. Die italienische Snipers-Mannschaft macht mit Tony Arbolino weiter. Den Platz von Romano Fenati wird Filip Salac übernehmen. Fenati dockt seinerseits beim Max-Racing-Team an, das auf zwei Fahrer aufstockt und außerdem Alonso Lopez unter seine Fittiche nimmt. Zudem wechselt das Team von KTM auf Husqvarna.

Im Estrella-Galicia-Team sind Sergio Garcia und der Japaner Ryusei Yamanaka bestätigt. Das deutsche PrüstelGP-Team hat sich auf zwei Rookies festgelegt: Es wird mit dem Schweizer Jason Dupasquier und dem Belgier Barry Baltus an den Start gehen.

Maximilian Kofler

Mit Maximilian Kofler ist 2020 auch ein Österreicher dabei

Foto: Motorsport Images

VR46 setzt weiterhin auf Celestino Vietti. Dazu kehrt Andrea Migno nach zwei Jahren in anderen Teams zurück. Das französische CIP-Team macht mit Darryn Binder weiter. Neu ist der Österreicher Maximilian Kofler, der vor seiner ersten vollen Saison in der Weltmeisterschaft steht.

Einen Stammfahrer aus Deutschland wird es in der Moto3 wie auch schon im vergangenen Jahr nicht geben. 14 Fahrer werden auf Honda-Motorrädern sitzen und 15 auf KTM. Das Max-Racing-Team fährt als einziges mit Husqvarna-Bikes.

Das Moto3-Starterfeld für 2020:

Leopard Racing (Honda): Jaume Masia - Dennis Foggia
Gresini (Honda): Gabriel Rodrigo - Jeremy Alcoba
Petronas-Sprinta (Honda): John McPhee - Khairul Idham Pawi
SIC58 Squadra Corse (Honda): Tatsuki Suzuki - Niccolo Antonelli
Snipers (Honda): Filip Salac - Tony Arbolino
Honda-Team-Asia (Honda): Ai Ogura - Yuki Kunii
Estrella Galicia 0,0 (Honda): Sergio Garcia - Ryusei Yamanaka
Tech 3 (KTM): Ayumu Sasaki - Deniz Öncü
Ajo (KTM): Raul Fernandez - Kaito Toba
Avintia (KTM): Carlos Tatay
PrüstelGP (KTM): Jason Dupasquier - Barry Baltus
BOE (KTM): Jakub Kornfeil - Makar Yurchenko
Max-Racing-Team (Husqvarna): Alonso Lopez - Romano Fenati
CIP (KTM): Darryn Binder - Maximilian Kofler
VR46 (KTM): Celestino Vietti - Andrea Migno
Aspar (KTM): Albert Arenas - Stefano Nepa

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Moto3 Valencia 2019: Massensturz überschattet das Saisonfinale

Vorheriger Artikel

Moto3 Valencia 2019: Massensturz überschattet das Saisonfinale

Nächster Artikel

Aspar statt Angel Nieto: Martinez ändert wieder den Teamnamen

Aspar statt Angel Nieto: Martinez ändert wieder den Teamnamen
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Moto3
Urheber Gerald Dirnbeck