DTM
R
Spa
01 Aug.
-
02 Aug.
Nächstes Event in
26 Tagen
14 Aug.
-
16 Aug.
Nächstes Event in
39 Tagen
E-Sport
07 Juni
-
07 Juni
Event beendet
13 Juni
-
14 Juni
Event beendet
VLN
27 Juni
-
27 Juni
Event beendet
R
VLN 2
11 Juli
-
11 Juli
Nächstes Event in
5 Tagen
Formel E
R
Berlin 1
05 Aug.
-
05 Aug.
Nächstes Event in
30 Tagen
R
Berlin 2
06 Aug.
-
06 Aug.
Nächstes Event in
31 Tagen
WEC
13 Aug.
-
15 Aug.
Nächstes Event in
38 Tagen
R
8h Bahrain
19 Nov.
-
21 Nov.
Nächstes Event in
136 Tagen
Superbike-WM
31 Juli
-
02 Aug.
Nächstes Event in
25 Tagen
R
07 Aug.
-
09 Aug.
Nächstes Event in
32 Tagen
Rallye-WM
R
Estland
04 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
60 Tagen
R
Türkei
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächstes Event in
80 Tagen
NASCAR Cup
28 Juni
-
28 Juni
Event beendet
05 Juli
-
05 Juli
Rennen in
05 Stunden
:
23 Minuten
:
22 Sekunden
MotoGP
17 Juli
-
19 Juli
FT1 in
11 Tagen
R
Jerez 2
24 Juli
-
26 Juli
Nächstes Event in
18 Tagen
24h Le Mans
12 Sept.
-
20 Sept.
Nächstes Event in
68 Tagen
IndyCar
02 Juli
-
04 Juli
Event beendet
R
Elkhart Lake
10 Juli
-
12 Juli
Nächstes Event in
4 Tagen
Formel 1
R
Spielberg 2
09 Juli
-
12 Juli
FT1 in
4 Tagen
Details anzeigen:
präsentiert von:

Moto3 Argentinien FT1: Jaume Masia fährt Bestzeit, Romano Fenati Zweiter

geteilte inhalte
kommentare
Moto3 Argentinien FT1: Jaume Masia fährt Bestzeit, Romano Fenati Zweiter
Autor:
29.03.2019, 12:56

KTM und Honda beim Auftakt in Termas de Rio Hondo auf Augenhöhe - Jaume Masia fährt im ersten Freien Training eine halbe Sekunde schneller als seine Verfolger

Das erste Freie Training der Moto3-Klasse beim Argentinien-Grand-Prix in Termas de Rio Hondo fand bei guten Bedingungen statt. Die 29 Piloten der kleinsten Klasse nutzten die Trainingszeit intensiv, um sich mit dem Kurs vertraut zu machen und an den Abstimmungen ihrer 250er-Bikes zu tüfteln. KTM-Pilot Jaume Masia (KTM) sicherte sich die Bestzeit . Der Spanier umrundete den Kurs in 1:51.147 Minuten und behauptete sich damit klar auf der ersten Position.

Honda-Pilot Romano Fenati fuhr im ersten Freien Training die zweitschnellste Zeit. Fenati lag aber bereits mehr als eine halbe Sekunde zurück. Hinter Fenati ging es eng zu. Die Fahrer von Position zwei bis 15 wurden von etwa einer halben Sekunde voneinander getrennt. Fenati sorgte im FT1 für eine kontroverse Szene. Beim Test der Penalty-Spur kam der Italiener von der Strecke ab und musste durch den Kies fahren.

KTM und Honda liegen in Argentinien nahezu gleichauf. Masia bescherte KTM die Bestzeit, doch dahinter folgten zwei Honda-Piloten. Hinter Fenati landete Tony Arbolino auf der dritten Position. Jakub Kornfeil (KTM), Alonso Lopez (Honda), Raul Fernandez (KTM), John McPhee (Honda), Andrea Migno (KTM), Kaito Toba (Honda) und Kazuki Masaki (KTM) komplettierten die Top 10.

Mit Bildmaterial von LAT.

Moto3-Pilot bei Radunfall verletzt: Albert Arenas fehlt in Argentinien

Vorheriger Artikel

Moto3-Pilot bei Radunfall verletzt: Albert Arenas fehlt in Argentinien

Nächster Artikel

Moto3 Argentinien FT2: John McPhee übernimmt die Spitze, Honda dominiert

Moto3 Argentinien FT2: John McPhee übernimmt die Spitze, Honda dominiert
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Moto3
Event Termas de Rio Hondo
Urheber Sebastian Fränzschky