DTM
02 Juli
Nächstes Event in
118 Tagen
R
Lausitzring
23 Juli
Nächstes Event in
139 Tagen
Formel E
27 Feb.
Event beendet
10 Apr.
Nächstes Event in
35 Tagen
WEC
04 Apr.
Rennen in
29 Tagen
R
6h Spa
01 Mai
Rennen in
56 Tagen
Superbike-WM
R
07 Mai
Nächstes Event in
62 Tagen
21 Mai
Nächstes Event in
76 Tagen
Rallye-WM
26 Feb.
Event beendet
R
Kroatien
22 Apr.
Nächstes Event in
47 Tagen
NASCAR Cup
R
Las Vegas
07 März
Rennen in
1 Tag
MotoGP
R
Losail 2
02 Apr.
Nächstes Event in
27 Tagen
24h Le Mans
R
24h Le Mans
21 Aug.
Rennen in
168 Tagen
IndyCar
16 Apr.
Nächstes Event in
41 Tagen
R
St. Petersburg
23 Apr.
Nächstes Event in
48 Tagen
Formel 1
18 Apr.
Rennen in
43 Tagen
W-Series
R
Le Castellet
25 Juni
Nächstes Event in
111 Tagen
R
Spielberg
02 Juli
Nächstes Event in
118 Tagen
Details anzeigen:
präsentiert von:

Moto3 Barcelona FT3: Bestzeit für Arbolino, WM-Anwärter müssen ins Q1

Tony Arbolino sichert sich im dritten Moto3-Training die Bestzeit - Die WM-Anwärter Albert Arenas, Ai Ogura und John McPhee schaffen es nicht in die Top 14

Moto3 Barcelona FT3: Bestzeit für Arbolino, WM-Anwärter müssen ins Q1

Im dritten Freien Training der Moto3-Klasse für den Grand Prix von Katalonien entwickelte sich die gewohnt spannende Zeitenjagd. Schließlich fuhr Tony Arbolino (Honda) mit 1:48.635 Minuten die schnellste Zeit des Wochenendes auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya. 20 Fahrer befanden sich in einer Sekunde.

Die große Überraschung betraf die beiden WM-Kontrahenten. Weder Albert Arenas (KTM) noch Ai Ogura (Honda) schafften es in die Top 14. Somit müssen beide zu Mittag in Q1 antreten. Auch John McPhee (Honda), der WM-Dritter ist, schaffte es nicht direkt ins Q2.

Am Morgen schien die Sonne über Barcelona, aber mit 13 Grad Celsius Lufttemperatur war es relativ kühl. Zudem hat der Asphalt nicht viel Grip. Das sorgte für einige Stürze, vor allem in Linkskurven.

Link zum kompletten FT3-Ergebnis Moto3

Alonso Lopez (Husqvarna) und Davide Pizzoli (KTM) gingen in Kurve 2 zu Boden. In Kurve 5 erwischte es Sergio Garcia (Honda), Ayumu Sasaki (KTM) und Raul Fernandez (KTM). Jose Julian Garcia (Honda), der den verletzten Tatsuki Suzuki ersetzt, ging in Kurve 9 zu Boden.

 

Erster Verfolger von Arbolino im Gesamtergebnis war Misano-Sieger Romano Fenati (Husqvarna). Anschließend folgten wieder vier Honda-Fahrer: Jaume Masia, Sergio Garcia, Gabriel Rodrigo und Dennis Foggia.

Erst auf Position sieben war mit Andrea Migno der erste KTM-Fahrer zu finden. Fernandez verbesserte seine Zeit nach dem Crash ebenfalls, aber für den Spanier wurde es nur Rang acht. Die Top 10 komplettierten Kaito Toba und Darryn Binder (beide KTM).

Mit zwei Sekunden Rückstand belegte der Österreicher Maximilian Kofler (KTM) das Training auf dem 31. und letzten Platz.

Das Moto3-Qualifying beginnt um 12:35 Uhr.

Direkt für Q2 qualifiziert sind:

Tony Arbolino (Honda)

Romano Fenati (Husqvarna)

Jaume Masia (Honda)

Sergio Garcia (Honda)

Gabriel Rodrigo (Honda)

Dennis Foggia (Honda)

Andrea Migno (KTM)

Raul Fernandez (KTM)

Kaito Toba (KTM)

Darryn Binder (KTM)

Celestino Vietti (KTM)

Ayumu Sasaki (KTM)

Jeremy Alcoba (Honda)

Filip Salac (Honda)

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Moto3 Barcelona FT2: Raul Fernandez bleibt Freitagsschnellster

Vorheriger Artikel

Moto3 Barcelona FT2: Raul Fernandez bleibt Freitagsschnellster

Nächster Artikel

Moto3-Qualifying in Barcelona: Tony Arbolino mit Rundenrekord auf Pole

Moto3-Qualifying in Barcelona: Tony Arbolino mit Rundenrekord auf Pole
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Moto3
Event Barcelona
Subevent FT3
Fahrer Tony Arbolino
Urheber Gerald Dirnbeck