Moto3 in Assen FT2: Tatsuki Suzuki trotz Highsider Tagesschnellster

Honda-Pilot Tatsuki Suzuki schiebt sich im FT2 an die Spitze, bevor er im hohen Bogen abfliegt - Kaum Fahrbetrieb in der Schlussphase auf Grund von Regen

Moto3 in Assen FT2: Tatsuki Suzuki trotz Highsider Tagesschnellster

Honda-Pilot Tatsuki Suzuki hat sich im zweiten Freien Training der Moto3 in Assen die Bestzeit gesichert. Der Japaner umrundete den Kurs in 1:41.568 Minuten und unterbot damit die FT1-Bestzeit von Dennis Foggia (Honda) um knapp zwei Zehntelsekunden.

Einige Regentropfen am Ende des FT2 hatten zur Folge, dass der Großteil der Fahrer an die Box zurückkehrte. In den finalen Minuten drehten nur wenige Fahrer ihre Runden.

Für Spitzenreiter Tatsuki Suzuki war das FT1 bereits vor dem Regenschauer vorbei. Der SIC58-Pilot flog zur Halbzeit spektakulär via Highsider ab. Dabei schlug Suzuki hart auf. Er konnte die Unfallstelle dennoch selbstständig verlassen und kehrte mit dem Roller an die Box zurück.

WM-Leader Pedro Acosta (KTM) war ein weiteres Sturzopfer. Der Ajo-Pilot fuhr zu schnell in die erste Kurve. Das Vorderrad rutschte weg und Acosta schlitterte in Richtung Kiesbett. Der Sensations-Rookie konnte seine KTM wieder aufrichten und weiterfahren. Im FT2 landete Acosta außerhalb der Top 10 und wurde auf der 13. Position geführt. Damit befindet sich Acosta auf Q2-Kurs, sollte es im FT3 am Samstagmorgen regnen.

 

Ebenfalls direkt für das Q2 qualifiziert wären Darryn Binder (Honda) und Dennis Foggia (Honda), die im FT2 auf den Positionen zwei und drei lagen. Binder kam bis auf 0,089 Sekunden an Suzukis Zeit heran. Foggia verfehlte seine FT1-Zeit und lag im FT2 0,436 Sekunden zurück.

Andrea Migno (Honda) und Jaume Masia (KTM) komplettierten im FT2 die Top 5. Masia meldete sich mit der fünftschnellsten Zeit eindrucksvoll zurück. Im FT1 (zum Trainingsbericht) war der Ajo-Pilot heftig gestürzt.

Das FT3 der Moto3 wird am Samstag um 9:00 Uhr gestartet.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Moto3 in Assen FT1: Dennis Foggia vorn, Highsider von Jaume Masia

Vorheriger Artikel

Moto3 in Assen FT1: Dennis Foggia vorn, Highsider von Jaume Masia

Nächster Artikel

Moto3 in Assen FT3: WM-Leader Pedro Acosta bei Massensturz überrollt

Moto3 in Assen FT3: WM-Leader Pedro Acosta bei Massensturz überrollt
Kommentare laden