Moto3 in Jerez FT3: Pedro Acosta stürzt und verpasst Q2-Einzug

Die Bestzeit im dritten Moto3-Training in Jerez geht an den Italiener Andrea Migno - Pedro Acosta stürzt und verpasst die direkte Qualifikation für Q2

Moto3 in Jerez FT3: Pedro Acosta stürzt und verpasst Q2-Einzug

Andrea Migno (Honda) sicherte sich die Bestzeit im dritten Freien Moto3-Training für den Grand Prix von Spanien. Der Italiener wurde mit 1:44.988 Minuten gestoppt. Einen ersten Rückschlag erlebte Rookie Pedro Acosta (KTM), der in Q1 antreten wird müssen.

Der Vormittag begann sonnig mit 15 Grad Celsius Lufttemperatur. Die Fahrer nutzten die guten Verhältnisse und drehten viele Runden. Nicht gut begann es für Pedro Acosta (KTM), der in der Dani-Pedrosa-Kurve (Kurve 6) stürzte.

Der WM-Führende konnte zunächst nicht weiterfahren und machte sich zu Fuß auf Richtung Box. Auch Lorenzo Fellon (Honda) hatte in Kurve 2 einen Sturz. Passiert war auch dem Franzosen nichts. In den finalen Minuten gab es die obligatorische Zeitenjagd für die Q2-Plätze.

Die ersten 14 Fahrer sind direkt für den zweiten Abschnitt qualifiziert. Acosta war zum Schluss wieder auf der Strecke und er konnte seine Zeit auch noch verbessern. Aber es reichte nicht für den direkten Q2-Einzug. Der Spanier landete auf dem 17. Platz.

 

An die Spitze setzte sich Migno, der eine halbe Sekunde Vorsprung auf Deniz Öncü (KTM) hatte. John McPhee (Honda), Gabriel Rodrigo (Honda) und Darryn Binder (Honda) komplettierten die Top 5. Somit war mit Öncü nur ein KTM-Fahrer in den Top 5 zu finden.

Link zum kompletten Moto3-Ergebnis FT3

Die Plätze sechs bis zehn gingen an Filip Salac (Honda), Jaume Masia (KTM), Niccolo Antonelli (KTM), Xavier Artigas (Honda) und Tatsuki Suzuki (Honda). Ebenfalls für Q2 qualifiziert sind Romano Fenati (Husqvarna), Jason Dupasquier (KTM), Ayumu Sasaki (KTM) und Yuki Kunii (Honda).

Der Österreicher Maximilian Kofler (KTM) konnte seine Freitagszeit nicht unterbieten. Somit belegte er im Gesamtergebnis der drei Freien Training den 26. Platz.

Mit Ablauf der Zeit kam es in Kurve 9 zu einer Kollision zwischen Öncü und Sergio Garcia (GasGas). Garcia war auf der Innenseite und verlor die Kontrolle. Beide purzelten ins Kiesbett.

Das Qualifying beginnt um 12:35 Uhr.

Direkt für Q2 qualifiziert sind:

Migno (Honda)
Öncü (KTM)
McPhee (Honda)
Rodrigo (Honda)
Binder (Honda)
Salac (Honda)
Masia (KTM)
Antonelli (KTM)
Artigas (Honda)
Suzuki (Honda)
Fenati (Husqvarna)
Dupasquier (KTM)
Sasaki (KTM)
Kunii (Honda)

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Moto3 in Jerez FT2: Gabriel Rodrigo setzt sich an die Spitze

Vorheriger Artikel

Moto3 in Jerez FT2: Gabriel Rodrigo setzt sich an die Spitze

Nächster Artikel

Moto3-Qualifying in Jerez: Suzuki erobert Pole, Acosta außerhalb der Top 10

Moto3-Qualifying in Jerez: Suzuki erobert Pole, Acosta außerhalb der Top 10
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Moto3
Event Jerez
Subevent FT3
Fahrer Pedro Acosta
Urheber Gerald Dirnbeck