Moto3 in Katar FT3: Verbesserungen nicht möglich, bekannte Namen im Q1

geteilte inhalte
kommentare
Moto3 in Katar FT3: Verbesserungen nicht möglich, bekannte Namen im Q1
Autor:
09.03.2019, 11:24

Knapp zwei Sekunden langsamere Rundenzeiten als im FT2: Die Bedingungen im dritten Freien Training ermöglichten den Q1-Kandidaten keine Verbesserungen

Nach der spannenden Zeitenjagd im zweiten Freien Training am Freitag fuhren die Moto3-Piloten im FT3 deutlich langsamere Rundenzeiten . Bei Tageslicht ermöglichten die Bedingungen keine Zeitenverbesserungen. Etwa zwei Sekunden langsamer waren die Rundenzeiten im Vergleich zum FT2, das unter Flutlicht stattfand. Das war keine gute Nachricht für die 15 Kandidaten, die sich nicht direkt für das Q2 qualifiziert hatten. Keiner der 29 Starter konnte seine persönliche Bestzeit verbessern.

Fotostrecke
Liste

Vicente Perez, Avintia Racing

Vicente Perez, Avintia Racing
1/6

Foto: Gold and Goose / LAT Images

Vicente Perez, Reale Avintia Academy 77

Vicente Perez, Reale Avintia Academy 77
2/6

Foto: Gold and Goose / LAT Images

Vicente Perez, Avintia Racing

Vicente Perez, Avintia Racing
3/6

Foto: Gold and Goose / LAT Images

Vicente Perez, Avintia Racing

Vicente Perez, Avintia Racing
4/6

Foto: Gold and Goose / LAT Images

Vicente Perez, Avintia Racing

Vicente Perez, Avintia Racing
5/6

Foto: Gold and Goose / LAT Images

Vicente Perez, Avintia Racing

Vicente Perez, Avintia Racing
6/6

Foto: Gold and Goose / LAT Images

KTM-Pilot Vicente Perez war im FT3 der schnellste Pilot. Der Spanier umrundete den Losail International Circuit in 2:06.561 Minuten und war exakt zwei Sekunden langsamer als Aron Canet (KTM) am Freitag. Doch selbst die FT3-Bestzeit war deutlich langsamer als die Zeit, die am Freitag den letzten Platz innerhalb der Top 14 sicherte.

Im Q1 treffen unter anderem Moto3-Laufsieger John McPhee (Honda), Leopard-Pilot Marcos Ramirez (Honda) und Estrella-Galicia-Pilot Alonso Lopez (Honda) aufeinander. Prüstel-Pilot Filip Salac (KTM) muss ebenfalls im Q1 antreten. Der Rookie aus Tschechien stürzte im FT3 und musste mit der Trage weggebracht werden. Später wurde Salac ins Medical Center eingeliefert.

Das Q1 der Moto3 wird um 15:30 Uhr (MEZ) gestartet. Q2 beginnt um 15:55 Uhr. Das erste Moto3-Rennen der Saison 2019 startet am Sonntag um 15:00 Uhr.

Mit Bildmaterial von LAT.

Moto3 in Katar FT2: Aron Canet mit dominanter Bestzeit bei Flutlicht

Vorheriger Artikel

Moto3 in Katar FT2: Aron Canet mit dominanter Bestzeit bei Flutlicht

Nächster Artikel

Moto3 in Katar Qualifying: Aron Canet holt Pole, Romano Fenati verpokert sich

Moto3 in Katar Qualifying: Aron Canet holt Pole, Romano Fenati verpokert sich
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Moto3
Event Losail
Fahrer Vicente Perez
Urheber Sebastian Fränzschky
Hier verpasst Du keine wichtige News