präsentiert von:

Moto3 in Portimao FT2: Rodrigo Schnellster, dann setzt Regen ein

Gabriel Rodrigo beendet den Freitag in Portugal als Schnellster der Moto3-Klasse - Einsetzender Regen setzt der Zeitenjagd ein vorzeitiges Ende

Moto3 in Portimao FT2: Rodrigo Schnellster, dann setzt Regen ein

Mit 1:49.538 Minuten sicherte sich Gabriel Rodrigo (Honda) die Bestzeit im zweiten Moto3-Training zum Grand Prix von Portugal in Portimao. Einsetzender Regen beendete die Zeitenjagd vorzeitig. Große Zeitabstände im Feld.

Die Bedingungen waren am Nachmittag zunächst ideal. Der Asphalt war komplett getrocknet, aber es war etwas windig. Mit 20 Grad Celsius Lufttemperatur war es relativ kühl an der Algarve. Die Moto3-Fahrer nutzten das Training und es herrschte deutlich mehr Fahrbetrieb als am Vormittag.

Schon in den ersten Minuten unterboten die Fahrer ihre FT1-Zeiten. Dann schlug das Wetter um. Rund 18 Minuten vor Ablauf der Zeit schwenkten die ersten Sportwarte die Regenflagge. Es fielen zunächst vereinzelt Tropfen, aber dann nahm der Niederschlag zu.

In den letzten Minuten waren mit Ausnahme von Sergio Garcia (GasGas) alle Fahrer in der Box. In seiner schnellsten Runde hatte Rodrigo den Windschatten eines anderen Fahrers perfekt genutzt. Dadurch hatte der Argentinier eine knappe halbe Sekunde Vorsprung auf Andrea Migno (Honda).

 

Hinter den beiden Honda-Fahrern reihte sich Jaume Masia mit der KTM als Dritter ein. Sergio Garcia und Romano Fenati (Husqvarna) komplettierten die Top 5. Rookie Pedro Acosta (KTM), der mit seinem Sieg in Katar die WM-Führung übernommen hat, folgte als Sechster.

Link zum kompletten FT2-Ergebnis Moto3

Gut dabei war wieder der Schweizer Jason Dupasquier vom deutschen Prüstel-Team. Er belegte Platz acht. Sein Teamkollege Ryusei Yamanaka war auf Rang 25 zu finden. Direkt dahinter folgte der Österreicher Maximilian Kofler (KTM) als 26.

Den einzigen Sturz in dieser Session hatte John McPhee (Honda) in Kurve 4. Der Schotte muss genau wie Jeremy Alcoba (Honda) am Sonntag aus der Boxengasse starten. Beide sind für ihre Rangelei im zweiten Katar-Rennen bestraft worden.

Das dritte Freie Training beginnt am Samstag um 10:00 Uhr MESZ. Das Qualifying findet morgen ab 13:35 Uhr deutscher Zeit statt.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Moto3 in Portimao FT1: Deniz Öncü auf leicht feuchter Strecke Schnellster

Vorheriger Artikel

Moto3 in Portimao FT1: Deniz Öncü auf leicht feuchter Strecke Schnellster

Nächster Artikel

Moto3 in Portimao FT3: Bestzeit Migno, Kofler weit hinten

Moto3 in Portimao FT3: Bestzeit Migno, Kofler weit hinten
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Moto3
Event Portimao
Subevent FT2
Fahrer Gabriel Rodrigo
Urheber Gerald Dirnbeck