Moto3 Misano FT1: Foggia mit erster Bestzeit - Kofler Letzter

Dennis Foggia fährt im ersten Freien Training Bestzeit vor Romano Fenati und Niccolo Antonelli - Maximilian Kofler wird 30. und damit Letzter

Moto3 Misano FT1: Foggia mit erster Bestzeit - Kofler Letzter

Honda-Pilot Dennis Foggia hat sich im ersten Freitagstraining der Moto3 in Misano den Spitzenplatz gesichert. Der Italiener schraubte die Bestzeit mit seiner letzten fliegenden Runde auf 1:42.009 Minuten und distanzierte den Zweitplatzierten Romano Fenati (Husqvarna) damit um 0,370 Sekunden.

Niccolo Antonelli (KTM) hatte auf Rang drei liegend bereits mehr als sechs Zehntel Rückstand. Andrea Migno (Honda) und Deniz Öncü (KTM) komplettierten die Top 5.

Letzterer sorgte in den ersten Minuten der Session, die auf trockener Strecke stattfand, für den einzigen Zwischenfall. Er rutschte in Kurve 1 weg, blieb aber unverletzt und konnte das Training wenig später ohne Probleme fortsetzen.

Tatsuki Suzuki (Honda) war auf Platz sechs der letzte Fahrer mit weniger als einer Sekunde Rückstand auf die Bestzeit. Hinter ihm belegten Izan Guevara (GasGas), Jaume Masia (KTM), Xavier Artigas und Gabriel Rodrigo (beide Honda) die restlichen Top-10-Plätze. Rodrigo fehlten 1,138 Sekunden auf die Spitze.

WM-Leader Pedroa Acosta (KTM) beendete das erste Training als 14., direkt dahinter rangierte auf Platz 15 sein Verfolger Sergio Garcia (GasGas). Die Wildcard-Piloten Matteo Bertelle und Elia Bartolini (KTM), die in Misano mit der VR46-Fahrerakademie ihren Heim-Grand-Prix bestreiten, klassierten sich auf Rang 16 und 18.

Maximilian Kofler (KTM) wurde Letzter des 30-Mann-starken Feldes. Der Österreicher hatte mit einer persönlichen Bestzeit von 1:44.729 Minuten 2,720 Sekunden Rückstand.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Moto3-Rennen Aragon: Foggia besiegt Öncü - WM-Titelrivalen stürzen

Vorheriger Artikel

Moto3-Rennen Aragon: Foggia besiegt Öncü - WM-Titelrivalen stürzen

Nächster Artikel

Moto3 Misano FT2: Foggia bleibt Tagesschnellster vor Acosta

Moto3 Misano FT2: Foggia bleibt Tagesschnellster vor Acosta
Kommentare laden