Moto3 Portimao 2 FT3: Honda-Trio vorn, Dennis Foggia erneut vor Pedro Acosta

Petronas-Pilot John McPhee holt sich die Bestzeit im FT3 - WM-Herausforderer Dennis Foggia auf Position zwei - Freitags-Spitzenreiter Romano Fenati nur auf P20

Moto3 Portimao 2 FT3: Honda-Trio vorn, Dennis Foggia erneut vor Pedro Acosta

Moto3-Routinier John McPhee (Petronas-Honda) hat sich im dritten Freien Training zum Grand Prix der Algarve in Portimao die Bestzeit gesichert. Bei der finalen Zeitenjagd schob sich McPhee an die Spitze und qualifizierte sich damit souverän für das Q2 am Samstagnachmittag.

Zu Beginn des FT3 war unklar, ob die Zeiten vom Freitag unterboten werden können. Die Bedingungen waren nicht so gut wie am Vortag. Es war windig und mit 13°C deutlich frischer als am Vortag. Die Freitags-Bestzeit von Husqvarna-Pilot Romano Fenati (1:48.026 Minuten) sollte erst in der finalen Minute des FT3 unterboten werden.

Bei der finalen Zeitenjagd verbesserten sich eine Reihe von Fahrern. Am schnellsten war Petronas-Honda-Pilot John McPhee, der sich mit einer 1:47.775er-Runde an die Spitze schob. Damit war der Schotte 0,055 Sekunden schneller als WM-Kandidat Dennis Foggia (Honda) auf Position zwei. Tatsuki Suzuki komplettierte die Honda-Dreifachspitze.

WM-Leader Pedro Acosta (KTM) beendete das FT3 auf Position sechs und hatte 0,315 Sekunden Rückstand. Somit lag Acosta erneut in Schlagdistanz zur Spitze, war aber wie in den beiden Freitags-Trainings langsamer als WM-Rivale Dennis Foggia.

Romano Fenati, der am Freitag der schnellste Fahrer war, kam im FT3 nicht über P20 hinaus. Der Italiener war über eine Sekunde langsamer als John McPhee und verpasste seine eigene Bestzeit vom Vortag um mehr als acht Zehntelsekunden. Dank seiner FT2-Zeit konnte sich Fenati für das Q2 qualifizieren, das am Samstagnachmittag um 14:00 Uhr (MEZ) gestartet wird.

Direkt für das Q2 qualifiziert:

John McPhee (Honda)

Dennis Foggia (Honda)

Tatsuki Suzuki (Honda)

Romano Fenati (Husqvarna)

Izan Guevara (GasGas)

Filip Salac (KTM)

Pedro Acosta (KTM)

Ayumu Sasaki (KTM)

Andrea Migno (Honda)

Darryn Binder (Honda)

Sergio Garcia (GasGas)

Jaume Masia (KTM)

Adrian Fernandez (Husqvarna)

Xavier Artigas (Honda)

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Moto3 Portimao 2 FT2: Romano Fenati hauchdünn vor Dennis Foggia
Vorheriger Artikel

Moto3 Portimao 2 FT2: Romano Fenati hauchdünn vor Dennis Foggia

Nächster Artikel

Moto3 Portimao 2: Sergio Garcia auf Pole, Pedro Acosta nur in Reihe fünf!

Moto3 Portimao 2: Sergio Garcia auf Pole, Pedro Acosta nur in Reihe fünf!
Kommentare laden