Nach Rauswurf aus Rossi-Team: Romano Fenati kehrt in die Moto3 zurück

geteilte inhalte
kommentare
Nach Rauswurf aus Rossi-Team: Romano Fenati kehrt in die Moto3 zurück
Valentin Khorounzhiy
Autor: Valentin Khorounzhiy
Übersetzung: André Wiegold
10.09.2016, 09:35

Der Ex-VR46-Academy-Pilot Romano Fenati wird im Jahr 2017 wieder in der Moto3 an den Start gehen. Nach seinem Rauswurf aus dem Team von Valentino Rossi, hat der Italiener nun einen Vertrag bei Ongetta unterschrieben.

Romano Fenati, Sky Racing Team VR46
Romano Fenati, Sky Racing Team VR46
Romano Fenati, Sky Racing Team VR46
Romano Fenati, Sky Racing Team VR46
Romano Fenati, Sky Racing Team VR46

Der 20-jährige Pilot fuhr 2016 seine fünfte Moto3-Saison und sollte im kommenden Jahr in die Moto2 aufsteigen.

Er wurde jedoch wegen seines Verhaltens am Red Bull Ring vom Team entlassen. Lorenzo Dalla Porta übernahm den Platz von Fenati. 

Drei Jahre in Folge verließ sich Fenati auf die Dienste eines KTM-Bikes. Nun wird er ein Honda-Motorrad fahren, mit dem Ongetta das erste Rennen der aktuellen Saison gewann.

Bildergalerie: Romano Fentati bei seinem letzten Rennen für VR46 in Spielberg

Niccolo Antonelli ließ damals die Konkurrenz hinter sich und und fuhr auf die erste Position. Aktuell steht er auf dem neunten Platz in der Gesamtwertung. Sein Teamkollege Jules Danilo befindet sich auf Rang 15. 

Nächster Moto3 Artikel
Moto3 in Misano: Fünfter Saisonsieg für Titelfavorit Brad Binder

Previous article

Moto3 in Misano: Fünfter Saisonsieg für Titelfavorit Brad Binder

Next article

Moto3: Brad Binder macht mit Silverstone-Sieg großen Schritt zum Titel

Moto3: Brad Binder macht mit Silverstone-Sieg großen Schritt zum Titel

Artikel-Info

Rennserie Moto3
Teams Snipers Team , Team VR46
Urheber Valentin Khorounzhiy
Artikelsorte News