DTM
02 Juli
Nächstes Event in
115 Tagen
R
Lausitzring
23 Juli
Nächstes Event in
136 Tagen
Formel E
27 Feb.
Event beendet
10 Apr.
Nächstes Event in
32 Tagen
WEC
R
6h Spa
01 Mai
Rennen in
53 Tagen
13 Juni
Rennen in
96 Tagen
Superbike-WM
R
07 Mai
Nächstes Event in
59 Tagen
21 Mai
Nächstes Event in
73 Tagen
Rallye-WM
26 Feb.
Event beendet
R
Kroatien
22 Apr.
Nächstes Event in
44 Tagen
NASCAR Cup
R
Phoenix
14 März
Rennen in
6 Tagen
MotoGP
R
Losail 2
02 Apr.
Nächstes Event in
24 Tagen
24h Le Mans
R
24h Le Mans
21 Aug.
Rennen in
165 Tagen
IndyCar
16 Apr.
Nächstes Event in
38 Tagen
R
St. Petersburg
23 Apr.
Nächstes Event in
45 Tagen
Formel 1
18 Apr.
Rennen in
40 Tagen
W-Series
R
Le Castellet
25 Juni
Nächstes Event in
108 Tagen
R
Spielberg
02 Juli
Nächstes Event in
115 Tagen
Details anzeigen:
präsentiert von:

Red Bull Rookies-Cup: Kalender und Teilnehmer 2021

Im Cup für Nachwuchsfahrer gehen in der Saison 2021 auch Talente aus Deutschland, Österreich und der Schweiz an den Start - Alle wichtigen Infos für die neue Saison

Red Bull Rookies-Cup: Kalender und Teilnehmer 2021

Auch im Jahr 2021 wird der Red Bull Rookies-Cup im Rahmenprogramm der MotoGP ausgetragen. Es ist die 15. Saison für diese Nachwuchsklasse. Insgesamt sind in der kommenden Saison 14 Rennen in Europa geplant. 26 Fahrer stehen auf der Nennliste.

Mit Freddie Heinrich ist ein Deutscher im Teilnehmerfeld. Noah Dettwiller hält wieder die Schweizer Fahne hoch. Mit Jakob Rosenthaler ist auch ein Nachwuchstalent aus Österreich dabei. Gefahren wird mit einheitlichen KTM RC250RBR Motorrädern.

Dettwiller (Jahrgang 2005) steht vor seiner bereits dritten Saison im Rookies-Cup. In seiner Debütsaison 2019 sammelte der Basler sechs Punkte, 2020 wurden es 39. Platz sechs in Spielberg war Dettwillers bestes Einzelergebnis.

Heinrich (Jahrgang 2005) fährt seine erste Saison im Rookies-Cup. Im vergangenen Jahr bestritt der Deutsche den Northern Talent Cup, den er als Meisterschaftsdritter abschließen konnte. Auf dem Sachsenring feierte Heinrich seinen einzigen Saisonsieg.

Österreich wird von Rosenthaler (Jahrgang 2006) vertreten. Auch für den Linzer wird es die erste Saison im Rookies-Cup werden. Rosenthaler fuhr 2020 ebenfalls im Northern Talent Cup. In Brünn verpasste er seinen ersten Sieg nur knapp.

Der Rookies-Cup gastiert auch im Rahmenprogramm der MotoGP-Rennen auf dem Sachsenring (Deutschland) und in Spielberg (Österreich).

Rookies-Cup-Kalender 2021:

9.-11. April: Testfahrten in Portimao (Portugal)

17.-18. April: Rennen 1 & 2 in Portimao (Portugal)

1.-2. Mai: Rennen 3 & 4 in Jerez (Spanien)

29.-30. Mai: Rennen 5 & 6 in Mugello (Italien)

19.-20. Juni: Rennen 7 & 8 auf dem Sachsenring (Deutschland)

10.-11. Juli: Rennen 9 & 10 auf dem KymiRing (Finnland)

14.-15. August: Rennen 11 & 12 in Spielberg (Österreich)

11.-12. September: Rennen 13 & 14 in Aragon (Spanien)

Nennliste:

5 Tatchakorn Buasri (Thailand)

7 Daniel Munoz (Spanien)

8 Eddie O'Shea (Großbritannien)

9 Freddie Heinrich (Deutschland)

13 Sho Nishimura (Japan)

14 Cormac Buchanan (Neuseeland)

19 Scott Ogden (Großbritannien)

21 Demis Mihaila (Italien)

23 Alex Millan (Spanien)

24 Ivan Ortola (Spanien)

28 Matteo Bertelle (Italien)

29 Harrison Voight (Australien)

34 Mario Aji (Indonesien)

39 Bartholome Perrin (Frankreich)

42 Soma Görbe (Ungarn)

48 Gabin Planques (Frankreich)

55 Noah Dettwiler (Schweiz)

58 Luca Lunetta (Italien)

64 David Munoz (Spanien)

77 Filippo Farioli (Italien)

78 Jakob Rosenthaler (Österreich)

80 David Alonso (Kolumbien)

89 Marcos Uriarte (Spanien)

92 Diogo Moreira (Brasilien)

95 Collin Veijer (Niederlande)

96 Daniel Holgado (Spanien)

Mit Bildmaterial von Red Bull.

geteilte inhalte
kommentare
FIM und Dorna planen um: Moto2/Moto3 testen wie die MotoGP auch in Katar

Vorheriger Artikel

FIM und Dorna planen um: Moto2/Moto3 testen wie die MotoGP auch in Katar

Nächster Artikel

Rennstall aus Sachsen: PrüstelGP präsentiert die Moto3-Fahrer für 2021

Rennstall aus Sachsen: PrüstelGP präsentiert die Moto3-Fahrer für 2021
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Moto3
Urheber Gerald Dirnbeck