MotoE-Kalender 2022 fix: 14 Rennen bei sieben Rennevents

In ihrer vierten Saison bestreitet die MotoE mehr Rennen als je zuvor: Gefahren wird von Ende April bis Anfang September auf sieben verschiedenen Rennstrecken

MotoE-Kalender 2022 fix: 14 Rennen bei sieben Rennevents

Die Verantwortlichen des MotoE-Weltcups haben den vorläufigen Kalender für die Saison 2022 präsentiert. In ihrer vierten Saison soll die elektrische Serie bei sieben Grand-Prix-Events im Rahmenprogramm der MotoGP fahren. Es wird die finale Saison mit den Energica-Einheitsmotorrädern sein, bevor Ducati in der Saison 2023 die Ausrüstung übernimmt.

Bei jedem Event werden in der kommenden Saison zwei Rennen gestartet. Los geht es mit den Tests in Jerez. Im März und April kann auf dem Circuito de Jerez - Angel Nieto gefahren werden, um sich für den Saisonauftakt Ende April an gleicher Stelle vorzubereiten.

Im Mai folgen die Events in Le Mans und Mugello, bevor es im Juni in Assen weitergeht. Die fünfte Station der Saison ist der KymiRing in Finnland. Im August folgt das Event in Spielberg, bevor Anfang September das Saisonfinale in Misano auf dem Plan steht.

Provisorischer Kalender für die MotoE-Saison 2022:

30. April/1. Mai: Jerez (Spanien)

14./15. Mai: Le Mans (Frankreich)

28./29. Mai: Mugello (Italien)

25./26. Juni: Assen (Niederlande)

9./10. Juli: KymiRing (Finnland)

20./21. August: Spielberg (Österreich)

3./4. September: Misano (Italien)

Vorsaison-Tests für die MotoE-Saison 2022:

7./8./9. März: Jerez (Spanien)

11./12./13. April: Jerez (Spanien)

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Revolution in der MotoE: Wie Ducati die Serie ab 2023 attraktiver machen möchte
Vorheriger Artikel

Revolution in der MotoE: Wie Ducati die Serie ab 2023 attraktiver machen möchte

Nächster Artikel

Yamaha-Manager Lin Jarvis: "Gespannt, wie Ducati MotoGP und MotoE schafft"

Yamaha-Manager Lin Jarvis: "Gespannt, wie Ducati MotoGP und MotoE schafft"
Kommentare laden