DTM
02 Juli
Nächstes Event in
126 Tagen
R
Lausitzring
23 Juli
Nächstes Event in
147 Tagen
Formel E
26 Feb.
Nächstes Event in
21 Stunden
:
55 Minuten
:
03 Sekunden
R
Riad 2
27 Feb.
Nächstes Event in
1 Tag
WEC
R
8h Portimao
04 Apr.
Rennen in
38 Tagen
R
6h Spa
01 Mai
Rennen in
65 Tagen
Superbike-WM
R
07 Mai
Nächstes Event in
70 Tagen
21 Mai
Nächstes Event in
84 Tagen
Rallye-WM NASCAR Cup
R
Homestead
28 Feb.
Nächstes Event in
2 Tagen
MotoGP
25 März
Nächstes Event in
27 Tagen
R
Losail 2
02 Apr.
Nächstes Event in
35 Tagen
24h Le Mans
R
24h Le Mans
12 Juni
Rennen in
107 Tagen
IndyCar
16 Apr.
Nächstes Event in
49 Tagen
R
St. Petersburg
23 Apr.
Nächstes Event in
56 Tagen
Formel 1
28 März
FT1 in
29 Tagen
18 Apr.
Rennen in
52 Tagen
W-Series
R
Le Castellet
25 Juni
Nächstes Event in
119 Tagen
R
Spielberg
02 Juli
Nächstes Event in
126 Tagen
Details anzeigen:
präsentiert von:

MotoE-Führung verloren: Aegerter wütend nach Aktion von Marcon

Sieg im ersten MotoE-Rennen in Misano, im zweiten abgeschossen: Dominique Aegerter ärgert sich über die Aktion von Tommaso Marcon

geteilte inhalte
kommentare
MotoE-Führung verloren: Aegerter wütend nach Aktion von Marcon

Bei Dominique Aegerter herrschte nach den beiden MotoE-Rennen in Misano Jubel und Ärger. Der Schweizer konnte den Lauf am Samstag gewinnen und damit seine Weltcup-Führung ausbauen. Am Sonntag fuhr ihm zu Beginn der zweiten Runde Tommaso Marcon ans Hinterrad.

Beide stürzten. Aegerter konnte am Ende des Feldes weiterfahren. Als 16. sammelte der Fahrer vom deutschen IntactGP-Team aber keinen Punkt. Somit verlor er die Weltcup-Führung an Matteo Ferrari. Aegerters Rückstand beträgt vier Zähler.

"Ich bin sehr wütend und enttäuscht, da ich absolut nichts dafürkonnte", ärgert er sich über die Aktion von Marcon. "Nachdem ich wieder super gestartet bin und gleich die Führung übernommen hatte, ist es natürlich doppelt ärgerlich, ohne Punkte heimfahren zu müssen, nur weil dich ein anderer Fahrer abschießt."

"Zum Glück ist nichts passiert. Auch das Motorrad hat nichts abbekommen. Ich konnte also mein Rennen fortsetzen. Leider hat es etwas Zeit gekostet, dieses schwere Ding aufzuheben. Im ersten Moment hatte ich leicht darauf gehofft, dass die rote Flagge rauskommt."

 

"Das hätte mir eine zweite Chance gegeben. Aber es war ehrlich gesagt gar nicht notwendig, da die Streckenposten schnell gearbeitet haben. In den verbliebenen sechs Runden kann man in dieser Kategorie einfach nicht viel aufholen, wenn man einmal kurz im Kiesbett liegt."

"Schade und es tut mir sehr leid für mein Team, da ich ready gewesen wäre, wieder um den Sieg zu kämpfen. Ich habe mich sofort super wohl mit dem Motorrad gefühlt. Ein Zwischenfall wie dieser kommt im Rennsport immer wieder vor. Heute hat es mich getroffen."

"Trotzdem ist es immer blöd, wenn dich ein anderer Fahrer wegen einer so dummen Aktion runterfährt. In Le Mans haben wir aber noch zwei Möglichkeiten diesen Rückschlag aufzuholen. In der Cup-Wertung ist noch nichts verloren."

Marcon erhielt für diese Aktion eine Strafe. Beim nächsten Rennen wird der Italiener in der Startaufstellung um drei Plätze zurückversetzt. Für die MotoE stehen in dieser Saison noch zwei Rennen in Le Mans (10. und 11. Oktober) auf dem Programm.

Mit Bildmaterial von IntactGP.

MotoE in Misano 3: Sieg für Ferrari, Aegerter von Marcon abgeschossen

Vorheriger Artikel

MotoE in Misano 3: Sieg für Ferrari, Aegerter von Marcon abgeschossen

Nächster Artikel

Mega-Highsider von Lukas Tulovic: Starterlaubnis trotz Verletzungen

Mega-Highsider von Lukas Tulovic: Starterlaubnis trotz Verletzungen
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoE
Event Misano 2
Subevent Rennen 2
Fahrer Dominique Aegerter
Teams Dynavolt Intact GP