DTM
01 Aug.
Event beendet
E-Sport
08 Juni
Event beendet
VLN
01 Aug.
Event beendet
R
VLN 5
29 Aug.
Nächstes Event in
16 Tagen
Formel E
09 Aug.
Event beendet
12 Aug.
Quali in
01 Stunden
:
18 Minuten
:
41 Sekunden
WEC
R
8h Bahrain
19 Nov.
Nächstes Event in
98 Tagen
Superbike-WM
R
28 Aug.
Nächstes Event in
15 Tagen
Rallye-WM
R
Estland
04 Sept.
Nächstes Event in
22 Tagen
18 Sept.
Nächstes Event in
36 Tagen
NASCAR Cup MotoGP
02 Aug.
Event beendet
24h Le Mans
12 Sept.
Nächstes Event in
30 Tagen
IndyCar
17 Juli
Event beendet
12 Aug.
Event läuft . . .
Formel 1
Details anzeigen:

MotoE in Jerez: Starke Rennen von Aegerter und Tulovic

geteilte inhalte
kommentare
MotoE in Jerez: Starke Rennen von Aegerter und Tulovic
Autor:
21.07.2020, 09:50

Dominique Aegerter erobert bei seiner MotoE-Premiere in Jerez einen Podestplatz - Lukas Tulovic ist nach seinem Rennen mit Platz vier ebenfalls überglücklich

Lukas Tulovic und Dominique Aegerter sind in Jerez erfolgreich in die neue MotoE-Saison gestartet. Beide sind Rookies im Feld der Elektromotorräder. Der Deutsche Tulovic überraschte in der E-Pole mit dem zweiten Startplatz. Aegerter aus der Schweiz startete von Rang drei ebenfalls aus der ersten Startreihe.

Im Rennen über sechs Runden setzte sich Tulovic zunächst auf dem zweiten Platz fest. Aegerter hatte nicht so einen guten Start und beendete die erste Runde nur als Siebter. Aber der Schweizer, der für IntactGP fährt, startete eine Aufholjagd und machte Position um Position gut.

In der fünften Runde wurde Tulovic von Matteo Ferrari überholt und war nur noch Dritter. Von hinten kam Aegerter angestürmt. Der Schweizer schnappte sich in der letzten Runde noch den dritten Platz von Tulovic.

Aegerter: "Wir müssen uns steigern"

Somit stand Aegerter bei seiner MotoE-Premiere als Dritter auf dem Podest. Tulovic, der für Tech 3 fährt, kam als Vierter ins Ziel. Souverän gewonnen hat Eric Granado. Der Brasilianer feierte von der Pole-Position einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg.

"Ich bin super zufrieden mit dem ersten Rennen und Podium", freut sich Aegerter. "Das Rennen war wirklich kurz und obwohl ich einen guten Start hatte, verlor ich vier Positionen, was etwas überraschend war."

Dominique Aegerter

Zum ersten Mal seit Mugello 2015 jubelte Dominique Aegerter wieder vom Podest

Foto: IntactGP

"Aber ich habe mich sofort darauf konzentriert, mich zu verbessern und einige Fahrer so schnell wie möglich zu überholen. Es ist großartig, diese erste Erfahrung und das erste Rennwochenende auf dem Podium zu beenden, aber ich weiß auch, dass wir uns noch steigern müssen."

"Es ist gut, dass wir nächstes Wochenende schon wieder Rennen fahren und ich hoffe natürlich, dass ich in gleicher Manier weitermachen kann. Die Bedingungen werden nächste Woche ziemlich gleich sein, sodass wir von den an diesem Wochenende gewonnenen Daten profitieren können."

Tulovic: "Das hätte ich nie erwartet"

Aegerter zählte seit dem Testtag am vergangenen Wochenende zu den Sieganwärtern. Tulovic startete mit Rückstand, aber er konnte sich von Session zu Session steigern. Seine Leistung im Rennen und Platz vier waren ein Ausrufezeichen.

"Am Ende des ersten MotoE-Rennwochenendes bin ich überglücklich", sagt Tulovic. "Ich freue mich riesig über meine Fortschritte, die ich an den vergangenen Tagen gemacht habe. Der zweite Platz in der ersten Reihe bei meinem Debüt in dieser Kategorie war überwältigend."

Lukas Tulovic

Nach dem Start führte Lukas Tulovic für einige Kurven

Foto: Tech 3

"Das hätte ich nie erwartet. Daher möchte ich gleich dem Team für ihre Arbeit danken. Sie haben das Bike Schritt für Schritt besser abgestimmt, sodass ich mich immer wohler damit gefühlt habe. Das Rennen begann mit einem perfekten Start, ich bin als Erster in die erste Kurve eingebogen."

"Aber es hat nicht lange gebraucht, bis mich Eric Granado überholt hat. Seine Pace war unglaublich stark an diesem Wochenende. Es war unmöglich ihm zu folgen. Gegen Ende des Rennens hatte ich unterhaltsame Zweikämpfe mit Matteo Ferrari und Dominique Aegerter."

"Leider bin ich in der letzten Runde ein bisschen zu viel gerutscht und hatte daher Nachteile in der Beschleunigung. Das war auch der Grund, weshalb ich in der letzten Kurve vor dem Ziel nicht mehr angreifen konnte. Schade, dass es nicht für einen Podestplatz gereicht hat."

"Aber ich freue mich auch über den vierten Platz in meinen ersten MotoE-Rennen. Das ist wirklich gut und steigert die Zuversicht für das nächste Mal. In einer Woche haben wir bekanntlich schon die nächste Gelegenheit es noch besser zu machen."

Bereits am kommenden Wochenende findet in Jerez das zweite MotoE-Rennen statt.

Mit Bildmaterial von IntactGP.

MotoE Jerez: Granado gewinnt, Aegerter bezwingt Tulovic beim Kampf um P3

Vorheriger Artikel

MotoE Jerez: Granado gewinnt, Aegerter bezwingt Tulovic beim Kampf um P3

Nächster Artikel

MotoE Jerez (2): Aegerter feiert Premierensieg in sturzreichem Rennen

MotoE Jerez (2): Aegerter feiert Premierensieg in sturzreichem Rennen
Kommentare laden