DTM
02 Juli
Nächstes Event in
124 Tagen
R
Lausitzring
23 Juli
Nächstes Event in
145 Tagen
Formel E
26 Feb.
Event beendet
R
Riad 2
27 Feb.
FT3 in
00 Stunden
:
16 Minuten
:
41 Sekunden
WEC
R
8h Portimao
04 Apr.
Rennen in
36 Tagen
R
6h Spa
01 Mai
Rennen in
63 Tagen
Superbike-WM
R
07 Mai
Nächstes Event in
68 Tagen
21 Mai
Nächstes Event in
82 Tagen
Rallye-WM NASCAR Cup
R
Homestead
28 Feb.
Rennen in
1 Tag
MotoGP
25 März
Nächstes Event in
25 Tagen
R
Losail 2
02 Apr.
Nächstes Event in
33 Tagen
24h Le Mans
R
24h Le Mans
12 Juni
Rennen in
105 Tagen
IndyCar
16 Apr.
Nächstes Event in
47 Tagen
R
St. Petersburg
23 Apr.
Nächstes Event in
54 Tagen
Formel 1
28 März
FT1 in
27 Tagen
18 Apr.
Rennen in
50 Tagen
W-Series
R
Le Castellet
25 Juni
Nächstes Event in
117 Tagen
R
Spielberg
02 Juli
Nächstes Event in
124 Tagen
Details anzeigen:
präsentiert von:

MotoE in Misano 3: Sieg für Ferrari, Aegerter von Marcon abgeschossen

Matteo Ferrari übernimmt mit dem Sieg im dritten MotoE-Rennen in Misano die Führung im Weltcup - Dominique Aegerter von Tommaso Marcon zu Fall gebracht

geteilte inhalte
kommentare
MotoE in Misano 3: Sieg für Ferrari, Aegerter von Marcon abgeschossen

Der MotoE-Weltcup bleibt nach dem dritten Rennen auf dem Misano-World-Circuit spannend. Mit seinem zweiten Saisonsieg übernahm Matteo Ferrari (Gresini) die Führung der Gesamtwertung. Mattia Casadei (SIC58) und Jordi Torres (Pons) komplettierten das Podest.

"Zu Beginn war es sehr schwierig, weil Dominique sehr gut gestartet ist", sagt Ferrari. "Nach dem MotoGP Warm-up war klar, dass es etwas mehr Grip als gestern gab. Deshalb habe ich zu Beginn mehr gepusht. Ich habe gesehen, dass Domi gestürzt ist, aber ich habe weiter attackiert. Der Sieg war sehr wichtig."

Beim Start zum dritten Rennen in Misano hielt Dominique Aegerter (IntactGP), der auf der Pole-Position stand, in der ersten Kurve Ferrari in Schach, aber der Italiener schnappte sich noch im Laufe der ersten Runde die Führung. Nach dem ersten Umlauf lautete die Reihenfolge Ferrari, Aegerter, Tommaso Marcon (Tech 3), Casadei und Torres.

Zu Beginn der zweiten Runde konterte Marcon ein Überholmanöver von Casadei und fuhr dabei Aegerter ans Hinterrad. Beide gingen zu Boden. Aegerter konnte am Ende des Feldes weiterfahren. An der Spitze setzten sich Ferrari, Casadei und Torres vom Rest des Feldes ab.

 

Ferrari kontrollierte die Spitze, während sich Casadei und Torres ein Duell um Platz zwei lieferten. Bis zum Schluss fuhr Ferrari seinem insgesamt vierten Misano-Sieg in der MotoE-Klasse ungefährdet entgegen. Casadei und Torres überholten sich mehrmals, bis sich der Italiener durchsetzte.

Aegerter fuhr als 16. ins Ziel und sammelte keine Punkte. Für die Gesamtwertung bedeutet dieses Ergebnis, dass Ferrari nun mit 86 Punkten die Führung übernommen hat. Aegerter hat vier Zähler Rückstand und Torres sieben. Auch Casadei hat noch Titelchancen, denn er liegt 15 Punkte zurück.

 

Lukas Tulovic (Tech 3) hatte am Samstagsrennen einen heftigen Sturz. Dabei hat sich der Deutsche einen Bruch des dritten Mittelhandknochen in der rechten Hand zugezogen sowie Prellungen am rechten Fuß. Trotzdem erhielt Tulovic die Starterlaubnis.

Der Deutsche biss die Zähne zusammen und schaffte die Renndistanz. Als 15. wurde er noch mit einem Punkt belohnt. Das Bike von LCR-Pilot Xavier Simeon war für den Start nicht rechtzeitig fertig geworden. Deshalb musste der Belgier aus der Boxengasse starten. Simeon wurde 14.

Für die MotoE steht in dieser Saison nur noch ein Rennwochenende auf dem Programm. Im Rahmen des Grand Prix von Frankreich in Le Mans (09.-11. Oktober) werden zwei Rennen ausgetragen.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

MotoE Misano 2: Aegerter siegt im dreiköpfigen Fotofinish

Vorheriger Artikel

MotoE Misano 2: Aegerter siegt im dreiköpfigen Fotofinish

Nächster Artikel

MotoE-Führung verloren: Aegerter wütend nach Aktion von Marcon

MotoE-Führung verloren: Aegerter wütend nach Aktion von Marcon
Kommentare laden