DTM
13 Sept.
-
15 Sept.
Event beendet
04 Okt.
-
06 Okt.
Event beendet
VLN
12 Okt.
-
12 Okt.
Event beendet
R
VLN 9
26 Okt.
-
26 Okt.
Nächstes Event in
11 Tagen
WEC
04 Okt.
-
06 Okt.
Event beendet
R
4h Schanghai
08 Nov.
-
10 Nov.
Nächstes Event in
24 Tagen
Superbike-WM
11 Okt.
-
13 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
26 Okt.
1. Freies Training in
9 Tagen
Rallye-WM
03 Okt.
-
06 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
27 Okt.
Nächstes Event in
9 Tagen
NASCAR Cup
11 Okt.
-
13 Okt.
Event beendet
R
Kansas City 2
18 Okt.
-
20 Okt.
Nächstes Event in
3 Tagen
MotoGP
04 Okt.
-
06 Okt.
Event beendet
18 Okt.
-
20 Okt.
1. Training in
3 Tagen
IndyCar
30 Aug.
-
01 Sept.
Event beendet
20 Sept.
-
22 Sept.
Event beendet
Formel 1
10 Okt.
-
13 Okt.
Event beendet
R
Mexiko-Stadt
24 Okt.
-
27 Okt.
1. Training in
10 Tagen
Details anzeigen:

MotoE in Spielberg 2019: Mike di Meglio holt sich hauchdünn die Pole-Position

geteilte inhalte
kommentare
MotoE in Spielberg 2019: Mike di Meglio holt sich hauchdünn die Pole-Position
Autor:
10.08.2019, 14:54

Marc-VDS-Pilot Mike di Meglio sichert sich im Qualifying der MotoE durch - Xavier Simeon und Bradley Smith beim Rennen in Österreich in Reihe eins

Marc-VDS-Pilot Mike di Meglio hat sich beim Qualifying der MotoE in Spielberg die Pole-Position gesichert. Der Franzose fuhr im Einzelzeitfahren 0,011 Sekunden schneller als Avintia-Pilot Xavier Simeon. Ex-KTM-Werkspilot Bradley Smith komplettiert die erste Startreihe.

Pons-Pilot Sete Gibernau ging im Qualifying als zweiter Fahrer auf die Strecke und übernahm mit seiner 1:36.613er-Runde die Führung. Die Zeit des spanischen Routiniers blieb lange bestehen. Vier Fahrer hatten sich an Gibernaus Zeit die Zähne ausgebissen. Pramac-Pilot Alex de Angelis übernahm mit einer 1:35.774er-Runde später die vorläufige Spitzenposition.

Intact-Pilot Jesko Raffin, der nach dem FT3 auf Position zehn lag, übernahm mit einer 1:35.365er-Runde die provisorische Pole-Position. In der letzten Kurve ging Raffin bis ans Limit der Strecke und jonglierte seine Energica gerade so innerhalb der Limits.

Avintia-Pilot Xavier Simeon unterbot Raffins Zeit und setzte sich mit einer 1:35.193er-Runde an die Spitze. Mattia Casadei war das erste Sturzopfer des Qualifyings. Der SIC58-Pilot stürzte in Kurve 3, blieb beim harmlosen Ausrutscher aber unverletzt. Die Helfer konnten die Maschine des Italieners schnell aus dem Gefahrenbereich räumen.

 

Sachsenring-Sieger Niki Tuuli (Ajo) und Ex-MotoGP-Pilot Bradley Smith (One-Energy) scheiterten an Simeons Zeit. Noch drei Fahrer folgten. Auch Eric Granado (Avintia) brachte keine gute Runde zusammen. Mike di Meglio unterbot Simeons Zeit um 0,011 Sekunden. Es stand nur noch die Runde von Tech-3-Pilot Hector Garzo aus.

Der FT3-Spitzenreiter scheiterte an der Bestzeit. Somit sicherte sich Mike di Meglio mit seiner 1:35.182er-Runde die Pole-Position. Zum Vergleich: Die Pole-Zeit in der Moto2 von Tatsuta Nagashima lag bei 1:28.718 Minuten. In der Moto3 fuhr Romano Fenati mit einer 1:36.460-Runde zur Pole-Position.

Nico Terols (Angel Nieto) und Randy de Puniets (LCR) Zeiten wurden gestrichen, weil die Streckenlimits nicht beachtet wurden. Die beiden ehemaligen Grand-Prix-Piloten müssen von der letzten Startreihe ins Rennen gehen.

Das MotoE-Rennen wird am Sonntag um 10:00 Uhr gestartet. Die Renndistanz beträgt nur sechs statt wie ursprünglich geplant acht Runden.

Mit Bildmaterial von LAT.

Reaktionen auf MotoE-Feuer in Spielberg: "Sicherheit steht an oberster Stelle"

Vorheriger Artikel

Reaktionen auf MotoE-Feuer in Spielberg: "Sicherheit steht an oberster Stelle"

Nächster Artikel

MotoE in Spielberg 2019: Mike di Meglio übernimmt mit Sieg die Weltcup-Führung

MotoE in Spielberg 2019: Mike di Meglio übernimmt mit Sieg die Weltcup-Führung
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoE
Event Spielberg
Subevent E-Pole
Urheber Sebastian Fränzschky