DTM
R
Zolder
24 Apr.
-
26 Apr.
Nächstes Event in
94 Tagen
R
Lausitzring
15 Mai
-
17 Mai
Nächstes Event in
115 Tagen
Formel E
17 Jan.
-
18 Jan.
Event beendet
R
Mexiko-Stadt
14 Feb.
-
15 Feb.
Nächstes Event in
24 Tagen
WEC
12 Dez.
-
14 Dez.
Event beendet
22 Feb.
-
23 Feb.
Nächstes Event in
32 Tagen
Superbike-WM
R
Phillip Island
28 Feb.
-
01 März
Nächstes Event in
38 Tagen
13 März
-
15 März
Nächstes Event in
52 Tagen
Rallye-WM
R
Monte Carlo
22 Jan.
-
26 Jan.
Nächstes Event in
1 Tag
13 Feb.
-
16 Feb.
Nächstes Event in
23 Tagen
NASCAR Cup
R
08 Feb.
-
09 Feb.
Nächstes Event in
18 Tagen
R
Daytona 500
08 Feb.
-
16 Feb.
Nächstes Event in
18 Tagen
MotoGP
05 März
-
08 März
Nächstes Event in
44 Tagen
19 März
-
22 März
Nächstes Event in
58 Tagen
24h Le Mans
R
24h Le Mans
06 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
137 Tagen
IndyCar
R
St. Petersburg
13 März
-
15 März
Nächstes Event in
52 Tagen
R
Birmingham
03 Apr.
-
05 Apr.
Nächstes Event in
73 Tagen
Formel 1
12 März
-
15 März
Nächstes Event in
51 Tagen
19 März
-
22 März
Nächstes Event in
58 Tagen
W-Series
R
Sankt Petersburg
29 Mai
-
30 Mai
Nächstes Event in
129 Tagen
R
Anderstorp
12 Juni
-
13 Juni
Nächstes Event in
143 Tagen
Details anzeigen:

Neue Chance im MotoGP-Paddock: Lukas Tulovic startet 2020 in der MotoE

geteilte inhalte
kommentare
Neue Chance im MotoGP-Paddock: Lukas Tulovic startet 2020 in der MotoE
Autor:
13.12.2019, 10:45

Tech 3 nominiert Lukas Tulovic als Stammpilot für die neue MotoE-Saison - Die elektrisch angetriebenen Maschinen und die spannenden Rennen begeistern den Deutschen

Das Tech-3-Team hat die Fahrerpaarung für die MotoE-Saison 2020 bekanntgegeben. Lukas Tulovic und Tommaso Marcon werden die beiden Starter des französischen Traditionsteams sein. Damit setzt Teamchef Herve Poncharal auf zwei junge Fahrer. Tulovic ist der erste Deutsche in der MotoE.

"Ich bin Herve Poncharal und dem gesamten Tech-3-Team sehr dankbar für die Chance, in der MotoE fahren zu können. Ich freue mich auf diese Kategorie", kommentiert Tulovic, der 2020 in zwei Serien fahren wird. Neben der MotoE fährt der 19-Jährige auch mit Kiefer in der Supersport-WM.

Durch die MotoE-Chance kann sich Tulovic weiter im MotoGP-Paddock präsentieren. Von der MotoE ist der Eberbacher begeistert: "Ich verfolgte bereits die Rennen. Sie sind kurz, aber sehr spannend. Es ist beeindruckend, wie schnell man mit diesen schweren Maschinen fahren kann. Das haben die Jungs in diesem Jahr gezeigt."

"Hector Garzo fuhr in diesem Jahr sehr gut. Ich hoffe, dass ich mich so gut schlage wie er. Ich fahre mit, um an der Spitze zu kämpfen. Das ist meine Mission und dafür werde ich im Winter hart trainieren. Ich kann die ersten Tests und das erste Rennen kaum erwarten", so Tulovic.

 

Teamchef Herve Poncharal hat mit Tulovic und Marcon zwei junge Talente verpflichtet. "Wir sahen, dass die jungen Fahrer in der Saison 2019 unglaublich gute Leistungen zeigten. Ich denke, dass das ein Trend ist, dem jeder folgen möchte. Deshalb habe ich die Entscheidung getroffen, das auch so zu machen", bemerkt der Franzose.

"Tommaso Marcon aus Italien ist aktuell 19 Jahre alt und wird Ende des Jahres 20. Lukas Tulovic aus Deutschland feiert zur Halbzeit der Saison 2020 seinen 20. Geburtstag. Wir haben also eine sehr junge Fahrerpaarung", erklärt Poncharal.

Nicht nur Tulovic stellt sich 2020 einer Doppelbelastung. Auch Marcon wird in der neuen Saison zwei Meisterschaften bestreiten. Neben der MotoE fährt der Italiener auch noch in der Moto2-Europameisterschaft.

Mit Bildmaterial von LAT.

MotoE-Kalender für 2020 angepasst: Sieben statt sechs Rennen

Vorheriger Artikel

MotoE-Kalender für 2020 angepasst: Sieben statt sechs Rennen

Nächster Artikel

MotoE 2020: Fahrer, Teams und technische Änderungen

MotoE 2020: Fahrer, Teams und technische Änderungen
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoE
Fahrer Lukas Tulovic
Urheber Sebastian Fränzschky