präsentiert von:

Überraschung in der MotoE: Marc VDS zieht sich aus dem Weltcup zurück

Eine Kalenderüberschneidung mit der Langstrecken-WM zwingt Marc van der Straten zum Rückzug: Die Zeit reicht nicht aus, um einen neuen Fahrer zu verpflichten

Überraschung in der MotoE: Marc VDS zieht sich aus dem Weltcup zurück

Das Marc-VDS-Team zieht sich aus dem MotoE-Weltcup zurück. Als Grund nennt das Team von Marc van der Straten die Kalenderüberschneidung mit der Langstrecken-WM. Fahrer Mike die Meglio bevorzugt die Starts in der Langstrecken-WM. Obwohl die MotoE-Saison erst im Mai beginnt, macht Marc VDS mangelnde Zeit für den Rückzug verantwortlich.

"Wir haben in den vergangenen zwei Jahren Zeit und Mühe in die Arbeit mit Mike di Meglio investiert, um mit ihm um Großes kämpfen zu können. Unseren Fahrer aufgrund einer Kalenderüberschneidung aufgeben zu müssen, hat das Projekt komplett verändert", kommentiert Teambesitzer Marc van der Straten.

"In Anbetracht der kurzen Zeit, die uns bis zum Beginn des Wettbewerbs zur Verfügung steht, um ein neues Projekt zu starten, haben wir uns entschieden, uns aus dem MotoE-Weltcup zurückzuziehen", so der Marc-VDS-Teambesitzer.

Mit Bildmaterial von Marc VDS.

geteilte inhalte
kommentare
MotoGP-Stars über MotoE: "Vielleicht irgendwann"

Vorheriger Artikel

MotoGP-Stars über MotoE: "Vielleicht irgendwann"

Nächster Artikel

Wegen Terminüberschneidungen: LCR muss in der MotoE komplett umplanen

Wegen Terminüberschneidungen: LCR muss in der MotoE komplett umplanen
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoE
Fahrer Mike di Meglio
Teams Marc VDS Racing
Urheber Sebastian Fränzschky