Registrieren

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland Deutschland
Liveticker

MotoGP-Liveticker Mugello: Die Freitagstrainings aller Klassen

MotoGP-Liveticker Mugello: Bagnaia vorn, aber mit Strafe - So lief der Freitag

Status: Beendet

Zahlreiche Strafen am Abend

Am Freitagabend haben die Rennkommissare noch eine Reihe von Strafen ausgesprochen. Die heftigste, nämlich eine Rückversetzung um drei Startplätze im Grand Prix am Sonntag, betrifft Francesco Bagnaia. Grund ist sein Zwischenfall mit Alex Marquez im Training am Freitagnachmittag.

Abgesehen müssen folgende MotoGP-Piloten eine Geldstrafe in Höhe von 500 Euro zahlen: Luca Marini, Raul Fernandez, Jack Miller, Aleix Espargaro, Marco Bezzecchi, Jorge Martin.

Grund in allen sechs Fällen: Nach Abschluss des Freien Trainings am Freitagvormittag ist der betreffende Fahrer trotz roter Ampel und roter Flagge nicht umgehend in die Boxengasse zurückgekehrt.

Bis morgen!

Für heute schließen wir unseren MotoGP-Liveticker, melden uns aber wie immer mit einer neuen Ausgabe pünktlich zu den letzten Trainings am Samstagvormittag zurück. Anschließend stehen dann die Qualifyings und schließlich der MotoGP-Sprint. Außerdem gibt es noch zwei MotoE-Rennen. Volles Programm also! Bis dahin ...

Der Zeitplan für Samstag:
08:40-09:10 Uhr: Moto3 Training 2
09:25-09:55 Uhr: Moto2 Training 2
10:10-10:40 Uhr: MotoGP Freies Training 2
10:50-11:05 Uhr: MotoGP Q1
11:15-11:30 Uhr: MotoGP Q2
12:15 Uhr: MotoE Rennen 1 (7 Runden)

12:50-13:05 Uhr: Moto3 Q1
13:15-13:30 Uhr: Moto3 Q2
13:45-14:00 Uhr: Moto2 Q1
14:10-14:25 Uhr: Moto2 Q2
15:00 Uhr: MotoGP Sprint (11 Runden)
16:10 Uhr: MotoE Rennen 2 (7 Runden)

MotoGP T: Direkt für Q2 qualifiziert sind

Francesco Bagnaia (Ducati)
Alex Rins (Yamaha)
Pedro Acosta (Tech3-GasGas)
Miguel Oliveira (Trackhouse-Aprilia)
Marc Marquez (Gresini-Ducati)
Enea Bastianini (Ducati)
Jorge Martin (Pramac-Ducati)
Alex Marquez (Gresini-Ducati)
Maverick Vinales (Aprilia)
Aleix Espargaro (Aprilia)

MotoGP T: Honda weiter im Nirgendwo

Binder wird seine schnellste Runde wegen Tracklimits gestrichen, was ihn noch hinter Di Giannantonio auf Platz 13 zurückwirft. Dahinter haben auch Bezzecchi, Morbidelli und Raul Fernandez den Q2-Direkteinzug verpasst.

Der erste Honda-Pilot ist mit Nakagami auf Platz 19 zu finden und hat 1,141 Sekunden Rückstand. Seine Markenkollegen Zarco, Mir und Marini sind noch langsamer, wobei Marini als Letzter sogar auf über zwei Sekunden Rückstand auf die Bestzeit kommt.

MotoGP T: Bagnaia mit Ansage

Jetzt purzeln die Zeiten nur so. Bagnaia ist mit 1:44.938 Minuten neuer Spitzenreiter und der bisher Einzige unter 1:45. Oliveira überrascht auf Platz zwei, hat aber 0,402 Sekunden Rückstand. Marc Marquez rangiert an dritter Stelle vor Martin und Alex Marquez. Die letzten Versuche laufen.

MotoGP T: Frische Reifen

Die ersten Fahrer starten bei noch 20 Minuten auf der Uhr einen Zeitangriff. Vinales markiert frisch bereift eine neue Bestzeit von 1:45.424 Minuten. Auch Acosta ist mit seinem Zweitbike ausgerückt und greift an, kann sich aber erstmal nicht steigern und bleibt Fünfter.

MotoGP T: Acosta erneu gestürzt

Schon am Vormittag hatte Acosta einen Sturz. Und auch jetzt erwischt es ihn. Er rutscht in Kurve 13 weg, wobei sich sein Motorrad im Kies überschlägt und ziemlich beschädigt wird. Acosta geht es aber gut.

MotoGP T: Enge Abstände

Die Fahrer arbeiten an ihrer Rennpace, weshalb sich im Klassement gerade nicht viel verändert. Marc Marquez führt weiter vor Rins, Bagnaia, Acosta und Quartararo. Letzterer wird jetzt allerdings von Di Giannantonio verdrängt.

Damit ist Quartararo jetzt Fünfter, gefolgt von Martin, Bezzecchi, Vinales und Raul Fernandez. Nur 0,612 Sekunden trennen die Top 10.

MotoGP T: Marquez legt vor

Alle sind mit dem Medium-Vorderreifen ausgerückt. Hinten haben sich die meisten für den weichen Reifen entschieden. Es werden auf Anhieb bessere Zeiten gefahren als am Vormittag. Marc Marquez liegt mit 1:45.582 Minuten vorn. Rins ist als Zweiter erneut gut dabei. Und auch Quartararos fünfter Platz hinter Bagnaia und Acosta lässt hoffen. Was Yamaha beim Mugello-Test gefunden hat, scheint zu helfen.

MotoGP T: 60 Minuten Training

Für die Königsklasse steht jetzt zunächst die Rennvorbereitung im Fokus, denn ist die einzige Session zur ungefähren Rennzeit. Wie sich die Reifen auf die Distanz entwickeln und welche Set-up-Schritte noch gemacht werden müssen, lässt sich jetzt am besten feststellen.

Gegen Ende wird es aber auch darauf ankommen, eine starke fliegende Runde hinzulegen. Denn wie immer ziehen nur die schnellsten zehn Fahrer direkt in Q2 ein.

Moto2 T1: WM-Leader vorn

Das Training ist bereits schneller als die Session am Vormittag. Diesmal meldet sich auch WM-Leader Sergio Garcia im Spitzenfeld zu Wort. Er führt nach den ersten Runden mit einer Zeit von 1:51.119 Minuten vor Somkiat Chantra und Aron Canet. Joe Roberts ist Vierter. Fermin Aldeguer folgt auf Rang fünf.

Moto2 T1: Es geht weiter

Auch für die Moto2 gilt es jetzt, sich für den direkten Q2-Einzug schon mal in Stellung zu bringen - für den Fall, dass das Wetter morgen Vormittag im zweiten Training umschlägt. Jeder tut also gut daran, sich schon heute unter die Top 14 zu bringen.

Zur Orientierung: Am Vormittag war Fermin Aldeguer mit einer Zeit von 1:51.311 Minuten der Schnellste auf der Strecke.

Moto3 T1: Noch ein Streckenrekord

Jetzt geben auch die anderen Gas. Erst wird David Alonso von Jose Antonio Rueda verdrängt. Dann zieht auch Collin Veijer vorbei - und markiert mit 1:55.676 Minuten einen neuen Streckenrekord. Damit ist er noch einmal einige Zehntel schneller als Alonso am Morgen. Hat dieser eine Antwort?