Registrieren

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland Deutschland
Liveticker

MotoGP-Liveticker Sachsenring: Bagnaia im Warm-up Schnellster

MotoGP-Liveticker Sachsenring: Das war die spannende Action im Grand Prix

Status: Beendet

Nächster Halt: Sommerpause!

Die MotoGP verabschiedet sich für den restlichen Juli in die wohlverdiente Sommerpause. Weiter geht es dann vom 2. bis 4. August mit dem Grand Prix von Großbritannien in Silverstone. Anschließend steht Österreich am 18. August im Kalender. Für heute verabschieden wir uns hier im Ticker und wünschen allen Fans eine gute Heimfahrt vom Sachsenring.

Moto2: Keine Strafe für Aldeguer

Nach dem Moto2-Rennen wurde angekündigt, dass man bei Fermin Aldeguer den Reifendruck überprüft, denn er könnte gegen den Mindestdruck verstoßen haben. Es wurde aber keinerlei Strafe ausgesprochen, also war hier alles in Ordnung.

MotoGP: Drei Reifendruckstrafen bestätigt

Die Rennkommissare bestätigen nach eingehender Untersuchung die Strafen für drei Fahrer. Augusto Fernandez, Johann Zarco und Stefan Bradl erhalten jeweils 16 Sekunden auf ihre Rennzeit addiert. Zarco und Bradl waren ohnehin nicht in den WM-Punkten.

Fernandez verliert Platz 14. Somit erhält Takaaki Nakagami zwei WM-Punkte und Luca Marini den ersten in diesem Jahr.

Francesco Bagnaia: "Erhöhte den Druck und er machte Fehler"

Francesco Bagnaia (Ducati, 1.): "Es war nicht einfach. Beim Start probierte ich alles, um mich an der Spitze zu behaupten. Doch dann zogen Jorge und Franky vorbei. Ich dachte mir, dass sie zu hart pushen. So wie sie zu Beginn attackierten, so attackierte ich in den finalen Runden. Ich holte den Rückstand wieder auf."

"Ich steigerte den Druck und in den finalen Runden erkannte ich, dass er Fehler machte. Nach seinem Fehler nahm ich das Tempo deutlich raus, weil es sehr knifflig war. Der Vorderreifen rutschte immer wieder weg. Ich bin super happy. Es ist der vierte Sieg in Folge und mein erster Sieg hier auf dem Sachsenring."

Marc Marquez: "Musste voll attackieren"

Marc Marquez (Gresini-Ducati, 2.): "Danke, Sachsenring! Es war ein tolles Wochenende. Ab dem ersten Training hatten wir Probleme, doch das Team gab nie auf. Im Q1 hatten wir Pech wegen dem technischen Problem und dem Verkehr. Doch gestern fuhr ich ein konstantes Rennen. Es war das erste Mal, dass ich für das Rennen arbeiten konnte."

"Wir arbeiteten an der Elektronik und ich fühlte mich besser. Schritt für Schritt kamen wir zurück. Nach der Kollision mit Morbidelli war klar, dass ich voll attackieren muss. Ich attackierte! Zudem muss ich festhalten, dass ich einen Sieg für ein Podium mit meinem Bruder eintausche. Es ist ein tolles Gefühl. 'Pecco' zeigte hier sehr gute Arbeit und setzte Martin stark unter Druck. Ich bin super happy und freue mich für das Team."

Alex Marquez: "Ein toller Sonntag"

Alex Marquez (Gresini-Ducati, 3.): “Es ist ein wirklich toller Sonntag hier. Ich habe alles gegeben. Mir war klar, dass mein Renntempo nicht so gut war wie das der Spitze. Das sah man auch bei 'Pecco' und Martin. Sie waren schneller. Ich rechnete damit, dass Oliveira heute etwas schneller ist. Doch er hatte von Beginn an zu kämpfen."

"Ich fuhr mein Rennen und ich sagte mir dann, dass wir dieses Podium mitnehmen müssen. Ich freue mich für das Team. Sie arbeiten super hart. Selbst wenn wir zu kämpfen haben, arbeiten sie weiter. Ich gratuliere auch Marc, der eine tolle Aufholjagd zeigte. Und natürlich gratuliere ich auch 'Pecco'."

MotoGP: Bagnaia als WM-Führender in die Sommerpause

Bagnaia führt die WM nun zehn Punkte vor Martin an. Marc Marquez hat als WM-Dritter 56 Zähler Rückstand.

MotoGP: Untersuchungen wegen Reifendruck

Das Ergebnis weiter hinten könnte sich noch ändern, denn es gibt drei Untersuchungen wegen des Mindestdrucks im Vorderreifen. Das sind Johann Zarco, Stefan Bradl und Augusto Fernandez.

MotoGP: Die weiteren Positionen

Enea Bastianini wird vor Miguel Oliveira Vierter. Miguel Oliveira ist als Sechster bester Aprilia-Fahrer.

Pedro Acosta wird Siebter und ist damit bester KTM-Fahrer. Die Top 10 komplettieren Marco Bezzecchi, Brad Binder und Raul Fernandez.

Die Plätze elf bis 15 gehen an Fabio Quartararo, Maverick Vinales, Jack Miller, Augusto Fernandez und Takaaki Nakagami.

Stefan Bradl kommt vor Joan Mir als 18. ins Ziel.

MotoGP: Passiert vorne noch etwas?

Martin hat etwas mehr als eine halbe Sekunde Vorsprung auf Bagnaia. Kommt es hier vom Weltmeister noch zu einem Schlussangriff?

Alex Marquez ist alleine fahrend Dritter. Marc Marquez fährt alleine auf Platz vier.

Dahinter tobt weiter das Duell zwischen Morbidelli und Bastianini um Platz fünf.

MotoGP: Duell der Italiener

Bastianini überholt Morbidelli, aber Morbidelli kontert in der Zielkurve. Auch vor Kurve 1 verteidigt Morbidelli den fünften Platz.

MotoGP: Marquez attackiert Morbidelli

Marc Marquez holt Morbidelli rasch wieder ein und überholt den Italiener in der Zielkurve. Damit ist Marc Marquez nun Vierter.

Morbidelli muss sich nun gegen Bastianini wehren.

MotoGP: Martin souverän

Martin spult seine Runden wie ein Uhrwerk ab und Bagnaia kommt nicht mehr näher. Der Abstand pendelt sich bei acht Zehntelsekunden ein.

MotoGP: Windschild gebrochen

Das durchsichtige Windschild ist bei Marquez' Ducati gebrochen, aber so schlimm sieht der Schaden nicht aus.

Die Kollision hat ihn eine Sekunde gekostet. Marc Marquez ist Fünfter und muss sich gegen Bastianini verteidigen.

Die Rennkommissare entscheiden bei der Kollision auf Rennunfall.

MotoGP: Bagnaia holt Martin ein

Martins Vorsprung schrumpft auf eine halbe Sekunde. Noch 10 Runden! Das letzte Renndrittel beginnt.

MotoGP: Morbidelli erfängt sich

Der Pramac-Fahrer kann seine Pace wieder stabilisieren. Er fährt als Vierter im Sandwich der Marquez-Brüder.

MotoGP: Martin gegen Bagnaia

Martin hält seinen Verfolger mit 0,9 Sekunden auf Distanz. Aber Bagnaia fährt einen Tick schneller als Martin.

Dahinter schnappt sich Alex Marquez den dritten Platz von Morbidelli. Der Italiener wird sich auch gleich gegen Marc Marquez verteidigen müssen.

Dahinter dreht auch Bastianini auf, überholt Oliveira und ist neuer Sechster. Ist Bastianini jetzt aufgewacht?