MotoGP
R
Losail 2
02 Apr.
Nächstes Event in
24 Tagen
08 Apr.
Verschoben
R
Austin
15 Apr.
Verschoben
R
Portimao
16 Apr.
Nächstes Event in
38 Tagen
R
Jerez
29 Apr.
Nächstes Event in
51 Tagen
R
Mugello
27 Mai
Nächstes Event in
79 Tagen
R
Barcelona
03 Juni
Nächstes Event in
86 Tagen
R
Sachsenring
17 Juni
Nächstes Event in
100 Tagen
R
Assen
24 Juni
Nächstes Event in
107 Tagen
R
Kymi-Ring
08 Juli
Nächstes Event in
121 Tagen
R
Spielberg
12 Aug.
Nächstes Event in
156 Tagen
R
Silverstone
26 Aug.
Nächstes Event in
170 Tagen
R
Aragon
09 Sept.
Nächstes Event in
184 Tagen
R
Misano
16 Sept.
Nächstes Event in
191 Tagen
R
Motegi
30 Sept.
Nächstes Event in
205 Tagen
07 Okt.
Nächstes Event in
212 Tagen
R
Phillip Island
21 Okt.
Nächstes Event in
226 Tagen
R
Sepang
28 Okt.
Nächstes Event in
233 Tagen
R
Valencia
11 Nov.
Nächstes Event in
247 Tagen
Details anzeigen:

Aleix Espargaro vs. Danilo Petrucci: "Seine ganze Show war dumm"

Danilo Petrucci zeigt Aleix Espargaro im Qualifying den Mittelfinger, bereut diese Geste aber später - Laut Espargaro sollte Petrucci eine Strafe bekommen

Aleix Espargaro vs. Danilo Petrucci: "Seine ganze Show war dumm"

Beim Qualifying zum Grand Prix von Österreich ging es bereits im Q1 heiß her. Ducati-Werkspilot Danilo Petrucci befand sich auf Q2-Kurs, lief im finalen Sektor aber auf Aprilia-Pilot Aleix Espargaro auf, der ein schnelles Hinterrad suchte.

Petrucci scheiterte um 0,024 am Einzug ins Q2 und fühlte sich von Espargaro behindert. Die Emotionen kochten hoch, Petrucci zeigte Espargaro den Mittelfinger, nachdem er sich auf der Geraden mit einem riskanten Manöver vor die Aprilia mit der Nummer 41 gesetzt hatte.

Danilo Petrucci

Danilo Petrucci zeigte Aleix Espargaro den Mittelfinger

Foto: Motorsport Images

Petrucci beschreibt den Vorfall aus seiner Sicht: "Ich musste ein bisschen warten, bis ich ans Gas gehen konnte, weil er sehr nah war. Ich hätte es vielleicht ins Q2 schaffen können." Espargaro sieht die Sache komplett anders.

Aleix Espargaro und Danilo Petrucci müssen zur Rennleitung

"Es war dumm, was er tat. Seine ganze Show war dumm", kommentiert Espargaro. "Ich kann es nicht verstehen. Wenn man die Rundenzeit analysiert, dann sieht man, dass er das gesamte Wochenende über noch nie so schnell war im vierten Sektor wie in dieser Runde. Mehr kann ich dazu nicht sagen. Er kreuzte auf der Geraden meine Linie und ruinierte meine nächste Runde."

Laut Espargaro wollte Petrucci sein eigenes Versagen kaschieren: "Er fährt das Motorrad, das hier in den vergangenen vier Jahren gewinnen konnte. Doch das ist nicht meine Schuld. Er konnte Valentino (Rossi) nicht für eine weitere Runde folgen. Das tut mir leid."

 

Petrucci und Espargaro müssen am Samstag bei der Rennleitung vorsprechen. "Sie haben uns bestellt, ich weiß aber nicht, was sie mir mitteilen wollen", grübelt Petrucci, der kurze Zeit nach dem Qualifying bereits Reue zeigt: "Es war übertrieben, dass ich ihm den Mittelfinger gezeigt habe, doch wir versuchen immer, unser Bestes zu geben."

"Es bringt mich zum lachen, weil auf Twitter schreibt er immer: 'Ich bevorzuge es immer, direkt mit demjenigen zu sprechen und gebe meine Antworten auf der Strecke'. Es ist immer das Gleiche", ärgert sich Petrucci dennoch über das Verhalten von Espargaro.

Für Espargaro ist die Lage eindeutig: "Sie sollten ihn bestrafen, weil er auf der Geraden die Linie kreuzte. Zudem haben wir vor zwei Rennen über Gesten gesprochen. Sie meinten, dass wir 'vorsichtig und höflich' sein sollen. Darüber haben wir in Jerez gesprochen. Ich hoffe, dass er eine Strafe bekommt."

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
MotoGP Spielberg: Vinales in Österreich auf der Pole, Rossi auf Startplatz zwölf

Vorheriger Artikel

MotoGP Spielberg: Vinales in Österreich auf der Pole, Rossi auf Startplatz zwölf

Nächster Artikel

Nicht Lorenzo: Jack Miller wünscht sich Bagnaia als Dovizioso-Nachfolger

Nicht Lorenzo: Jack Miller wünscht sich Bagnaia als Dovizioso-Nachfolger
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Event Spielberg 1
Subevent Q2
Fahrer Aleix Espargaro , Danilo Petrucci
Urheber Sebastian Fränzschky