Alle MotoGP-Auftaktsieger und was aus ihnen geworden ist

geteilte inhalte
kommentare
Alle MotoGP-Auftaktsieger und was aus ihnen geworden ist
Autor: Mario Fritzsche , Redakteur
21.03.2016, 18:51

Mehr als jeder zweite Fahrer, der das erste MotoGP-Rennen eines Jahres gewonnen hat, wurde am Saisonende auch Weltmeister. Wir zeigen auf, wem der Titelgewinn vergönnt war und wer im Jahresverlauf nicht an seine Auftaktform anknüpfen konnte!

Valentino Rossi
1. Valentino Rossi, Yamaha
Loris Capirossi
MotoGP-Weltmeister 2006: Nicky Hayden
Casey Stoner
Jorge Lorenzo, Fiat Yamaha Team
Casey Stoner
Jorge Lorenzo, Yamaha Factory Racing
Marc Marquez, Repsol Honda Team

Im Winter 2001/2002 wurde die 500er Klasse - bis dahin die Königsklasse der Motorrad-Weltmeisterschaft - durch die MotoGP-Klasse abgelöst.

In der MotoGP-Ära, die sich technisch durch Viertakt- statt Zweitaktmotoren und einen deutlich größeren Hubraum auszeichnet, wurden bislang 14 Saisons ausgetragen.

In acht dieser 14 Fälle war der Sieger des Saisonauftaktrennens am Ende des Jahres aus Weltmeister. Kann Jorge Lorenzo, der den Grand Prix von Katar 2016 gewonnen hat, diese Quote weiter nach oben schrauben?

Oder aber kommt es in diesem Jahr zum siebten Mal seit Einführung der MotoGP-Klasse vor, dass der Weltmeister ein Fahrer ist, der beim Auftaktrennen das Nachsehen hatte?

Alle Auftaktsieger und Weltmeister der MotoGP-Ära:

Jahr Auftaktsieger Weltmeister
2002  Valentino Rossi  Valentino Rossi
2003  Valentino Rossi  Valentino Rossi
2004  Valentino Rossi  Valentino Rossi
2005  Valentino Rossi  Valentino Rossi
2006  Loris Capirossi  Nicky Hayden
2007  Casey Stoner  Casey Stoner
2008  Casey Stoner  Valentino Rossi
2009  Casey Stoner  Valentino Rossi
2010  Valentino Rossi  Jorge Lorenzo
2011  Casey Stoner  Casey Stoner
2012  Jorge Lorenzo  Jorge Lorenzo
2013  Jorge Lorenzo  Marc Marquez
2014  Marc Marquez  Marc Marquez
2015  Valentino Rossi  Jorge Lorenzo
2016  Jorge Lorenzo  ?

 

 

 

Nächster MotoGP Artikel