präsentiert von:

Aprilia testet im April mit Dovizioso in Jerez: "Keine Ehe auf Probe"

Überraschender Privattest bei Aprilia: Der MotoGP-Hersteller schickt im April Andrea Dovizioso mit der RS-GP 2021 auf die Strecke - Was dahinter steckt

Aprilia testet im April mit Dovizioso in Jerez: "Keine Ehe auf Probe"

Sind das für Andrea Dovizioso die ersten Schritte Richtung MotoGP-Comeback? Aprilia hat angekündigt, mit dem Italiener nächsten Monat einen dreitägigen Privattest in Jerez zu absolvieren. Dort soll Dovizioso vom 12. bis 14. April die aktuelle RS-GP 2021 pilotieren.

"Das Interesse von Aprilia hat mich gefreut und als wir über die Möglichkeit gesprochen haben, diesen Test zu machen, habe ich die Einladung gerne angenommen", sagt der 34-Jährige. "So kann ich wieder ein MotoGP-Motorrad fahren und mich im Training halten, indem ich den Technikern mein Feedback gebe."

Dovizioso befindet sich derzeit in einem Sabbatical, nachdem er Ende 2020 aus dem Ducati-Werksteam verdrängt worden war. Dem dreimaligen MotoGP-Vizeweltmeister wurde daraufhin ein Platz bei Aprilia für 2021 angeboten.

Dovizioso als künftiger Aprilia-Testpilot - oder mehr?

Er lehnte diese Angebot jedoch ab, da er zu diesem Zeitpunkt das Gefühl hatte, dass diese Option aktuell nicht die richtige für seine Karriere sei. Auch ein Angebot von Yamaha, dort Testfahrer zu werden, schlug der Italiener aus.

Wie 'Motorsport-Total.com' weiß, haben die Verhandlungen zwischen ihm und Aprilia seit Anfang Februar wieder Fahrt aufgenommen, was die Möglichkeit angeht, bei der italienischen Marke als Testfahrer einzusteigen. Nach einer starken Vorstellung der neuen RS-GP beim Vorsaisontest in Katar ist Doviziosos Neugier geweckt.

Die Besetzung des Aprilia-Testteams ist derzeit noch unbekannt. Der bisherige Testfahrer Bradley Smith wird seine Rolle wahrscheinlich aufgeben, nachdem er bei der Vergabe des Stammplatzes zugunsten von Lorenzo Savadori übergangen wurde.

Rivola: "Ohne verbindliche Zusage für die Zukunft"

Aprilia-CEO Massimo Rivola erklärt zum Privattest mit Dovizioso: "Die Tage in Jerez werden einfach eine Chance sein, sich besser kennenzulernen, auch auf der Rennstrecke. Es soll keine 'Ehe auf Probe' sein, sondern eine Gelegenheit, ohne verbindliche Zusage für die Zukunft einige Runden zusammen zu drehen."

"Wir sind uns der Qualitäten von Andrea bewusst und sein Beitrag wird wichtig sein, auch wenn er nur für einen Test kommt", so Rivola weiter. Dovizioso hat sein Trainingsprogramm in Vorbereitung auf eine Motocross-Kampagne in diesem Jahr beibehalten, während er auf eine MotoGP-Rückkehr 2022 hinarbeitet.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
MotoGP-Saisonvorschau 2021 als Podcast: Alle Hersteller im Überblick

Vorheriger Artikel

MotoGP-Saisonvorschau 2021 als Podcast: Alle Hersteller im Überblick

Nächster Artikel

Wie Marc Marquez beim Privattest in Barcelona MotoGP-Luft schnupperte

Wie Marc Marquez beim Privattest in Barcelona MotoGP-Luft schnupperte
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Fahrer Andrea Dovizioso
Teams Aprilia Racing Team Gresini
Urheber Juliane Ziegengeist