Auf dem Weg zu Yamaha? MotoGP-Talent Maverick Vinales trennt sich von Manager

Suzuki-Fahrer Maverick Vinales trennt sich von seinem langjährigen Manager Aki Ajo. Und die Gerüchte um seine sportliche Zukunft halten an.

Denn Vinales muss in Kürze eine schwierige Entscheidung treffen: Will er seinen in diesem Jahr auslaufenden Vertrag beim Suzuki-Werksteam verlängern? Oder schließt sich der junge Spanier für die kommenden Jahre vielleicht einem Konkurrenzteam an?

Bildergalerie: Maverick Vinales in der MotoGP

Vinales wird schließlich bereits als möglicher Nachfolger von MotoGP-Weltmeister Jorge Lorenzo bei Yamaha gehandelt, sollte Lorenzo tatsächlich zu Ducati wechseln und den Platz an der Seite von MotoGP-Superstar Valentino Rossi räumen.

Doch laut Informationen von Motorsport.com liegt Vinales derzeit nur ein Angebot von Suzuki vor. Sein künftiger Manager, Paco Sanchez, der auch mit der finalen Trennung von Ajo betraut ist, wird es sich in den kommenden Wochen genau ansehen – und sicher auch bei den Wettbewerbern von Suzuki vorsprechen…

Zumindest Honda und Yamaha sollen Interesse an den Diensten Vinales‘ haben.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien MotoGP
Fahrer Maverick Vinales
Teams Team Suzuki MotoGP
Artikelsorte News
Tags manager, motogp, suzuki, yamaha