MotoGP
28 März
Event beendet
04 Apr.
Event beendet
R
Jerez
29 Apr.
Nächstes Event in
15 Tagen
R
Mugello
27 Mai
Nächstes Event in
43 Tagen
R
Barcelona
03 Juni
Nächstes Event in
50 Tagen
R
Sachsenring
17 Juni
Nächstes Event in
64 Tagen
R
Assen
24 Juni
Nächstes Event in
71 Tagen
R
Kymi-Ring
08 Juli
Nächstes Event in
85 Tagen
R
Spielberg
12 Aug.
Nächstes Event in
120 Tagen
R
Silverstone
26 Aug.
Nächstes Event in
134 Tagen
R
Aragon
09 Sept.
Nächstes Event in
148 Tagen
R
Misano
16 Sept.
Nächstes Event in
155 Tagen
R
Motegi
30 Sept.
Nächstes Event in
169 Tagen
07 Okt.
Nächstes Event in
176 Tagen
R
Phillip Island
21 Okt.
Nächstes Event in
190 Tagen
R
Sepang
28 Okt.
Nächstes Event in
197 Tagen
R
Valencia
11 Nov.
Nächstes Event in
211 Tagen
Details anzeigen:
präsentiert von:

Auf Social Media: Lorenzo stichelt wieder gegen Crutchlow - Miller kontert

Unter ein Sturzfoto von Cal Crutchlow setzt Jorge Lorenzo einen zynischen Kommentar - Jack Miller reagiert und der Aufruhr in den Sozialen Medien ist perfekt

Auf Social Media: Lorenzo stichelt wieder gegen Crutchlow - Miller kontert

In der MotoGP fliegen in den Sozialen Medien wieder einmal verbal die Fetzen. Jorge Lorenzo setzte auf Instagram einen zynischen Kommentar gegen Cal Crutchlow ab. Dessen Kumpel Jack Miller konterte prompt und antwortet Lorenzo, dass "er aufhören soll, sich wie ein Kind zu verhalten".

Zur Vorgeschichte: Als im vergangenen November feststand, dass Yamaha den Testfahrervertrag mit Lorenzo nicht verlängern wird und stattdessen Crutchlow engagiert, gab es schon einmal ein Wortgefecht. (Hier zur Story!)

Damals feuerte Lorenzo in einer Instagram-Story eine Breitseite auf den Briten ab: "Cal war in den vergangenen zehn Jahren einer der Fahrer mit mehr Stürzen als Siegen. Ich denke, er wird ein guter Testfahrer sein ... um zu testen wie stabil das Bike ist."

Nun nahm Crutchlow seine Testarbeit für Yamaha auf und fuhr drei Tage lang auf dem Losail-Circuit in Katar. Am Sonntag stürzten einige Fahrer von ihren Maschinen. Speziell Kurve 2 war ein Hotspot für Ausrutscher. Dort erwischte es auch Crutchlow.

 

Die MotoGP postete im Anschluss eine Fotoserie von Crutchlows Sturz auf Instagram. Einen der ersten Kommentare unter das Posting setzte Lorenzo ab. Er schrieb: "Ich habe es ja gesagt ..." Damit spielte er auf seine Aussage vom vergangenen November an.

Miller, der eng mit Crutchlow befreundet ist, reagierte prompt und verfasste eine Antwort an Lorenzo: "Wie wäre es, wenn du endlich erwachsen wirst und aufhörst, dich wie ein Kind zu verhalten!!!"

Lorenzo ließ das nicht auf sich sitzen und verfasste seinerseits eine Antwort an Miller: "Wie wäre es, wenn du dein Telefon abdrehst, aufhörst ständig Stoppies zu machen und endlich Rennen gewinnst? Du bist schon 26. Konzentriere dich auf Wichtiges und vergeude nicht dein Talent."

In den Sozialen Medien schlug dieser Zickenkrieg wieder große Wellen. Beispielsweise verfasste Aleix Espargaro dazu einen Tweet: "Ich bin lieber ein guter Mensch als ein Champion! Love you Cal."

Auf den Tweet von Espargaro antwortete Lorenzo mit einem weiteren Tweet: "0 Siege in 18 Jahren – wirklich!!?? Ich weiß, dass dein Manager ein Biest ist, aber dass du immer noch in der MotoGP bist, muss ein Wunder sein … Wenigstens haben Cal und Jack ein paar Rennen gewonnen ..."

Crutchlow selbst hielt sich mit einem Kommentar zurück. Auf seiner Facebook-Seite ist lediglich ein Foto des Instagram-Postings mit den Kommentaren von Lorenzo und Miller zu sehen.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Ducati zeigt neue Aero: Jack Miller ist begeistert und auf Anhieb schnell

Vorheriger Artikel

Ducati zeigt neue Aero: Jack Miller ist begeistert und auf Anhieb schnell

Nächster Artikel

Marc Marquez immer zuversichtlicher: "Arm wird Tag für Tag besser"

Marc Marquez immer zuversichtlicher: "Arm wird Tag für Tag besser"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Fahrer Jorge Lorenzo , Cal Crutchlow , Jack Miller
Urheber Gerald Dirnbeck