Avintia 2019: Abraham in der Favoritenrolle für Simeons Platz

geteilte inhalte
kommentare
Avintia 2019: Abraham in der Favoritenrolle für Simeons Platz
Autor: Sebastian Fränzschky
Co-Autor: Jamie Klein
17.07.2018, 12:38

MotoGP 2019: Xavier Simeon betont, dass er für zwei Jahre unterschrieben hat, doch Avintia-Ducati schaut sich dennoch nach Alternativen zum Belgier um

Xavier Simeon, Avintia Racing
Karel Abraham, Angel Nieto Team
Karel Abraham, Angel Nieto Team
Xavier Simeon, Avintia Racing
Xavier Simeon, Avintia Racing

Für die MotoGP-Saison 2019 sind beinahe alle Plätze vergeben. In diesem Jahr trafen die Fahrer und Teams ungewöhnlich zeitig ihre Entscheidungen für die Zukunft. Während die Silly Season in der Vergangenheit erst in Brünn so richtig begann, sind zu diesem Zeitpunkt schon so gut wie alle Entscheidungen getroffen. Die einzigen freien Plätze gibt es im Moment bei SIC-Yamaha und Avintia-Ducati.

Bei SIC-Yamaha gelten Franco Morbidelli und Fabio Quartararo als wahrscheinlichste Fahrerpaarung. Der zweite Platz im Avintia-Ducati-Team könnte an Karel Abraham gehen. Muss Xavier Simeon weichen, der für 2018 und 2019 unterschrieb? "Ich habe einen Zweijahres-Vertrag", betont der Belgier auf Nachfrage von 'Motorsport.com'.

Doch Abraham weiß, dass Simeons Vertrag löchrig ist. Der Tscheche hat den Platz im Ducati-Kundenteam im Visier. "Es ist der einzige freie Platz. Wir sprechen miteinander. Es hängt von vielen Dingen ab, ob es klappt oder nicht. Wir arbeiten daran. Ich würde liebend gern in der MotoGP bleiben. Gleichzeitig möchte ich aber ein konkurrenzfähiges Motorrad, damit ich wie im Vorjahr Top-10-Ergebnisse einfahren kann", erklärt Abraham gegenüber 'Motorsport.com'.

Vermutlich müsste sich Abraham bei Avintia mit einer 2017er-Ducati zufrieden geben. Schreckt ihn ein zwei Jahre altes Motorrad ab? "Es ist sehr kompliziert. Ich hätte gern eine Vorjahresmaschine. Wenn ich mit einer zwei Jahre alten Maschine fahren würde, dann wäre ich der einzige Fahrer im Feld, der das macht, denn das Angel-Nieto-Team ist in der kommenden Saison nicht mehr dabei", kommentiert er.

"Und mit Blick auf die Abstimmungsarbeit und die Entwicklung ist das nicht gut. Ich bin mir aber nicht sicher, wie die Strategie von Ducati aussieht. Ich möchte hier bleiben, doch ich weiß nicht, ob es das wert ist, mit einem zwei Jahre alten Motorrad zu fahren", grübelt Abraham, der in der laufenden Saison bisher nur vier Punkte einfahren konnte. "Im vergangenen Jahr lief es großartig. Ich hatte sehr viel Spaß. In diesem Jahr sind wir alle ziemlich genervt und haben zu kämpfen. Es läuft nicht gut."

Mit zusätzlichen Informationen von Oriol Puigdemont und David Gruz.

Nächster Artikel
MotoGP 2019: Monster wird neuer Yamaha-Titelsponsor

Vorheriger Artikel

MotoGP 2019: Monster wird neuer Yamaha-Titelsponsor

Nächster Artikel

KTM: Mika Kallios Verletzung besorgt Pol Espargaro

KTM: Mika Kallios Verletzung besorgt Pol Espargaro
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Fahrer Xavier Simeon , Karel Abraham
Urheber Sebastian Fränzschky