Registrieren

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland Deutschland

Barbera und Baz bleiben 2017 bei Avintia Racing in der MotoGP

Hector Barbera und Loris Baz haben bei Avintia Racing verlängert. Barbera bekommt die 2016er Desmosedici GP.

Loris Baz und Hector Barbera, Avintia Racing, Ducati mit dem Team

MotoGP 2017

Die MotoGP-Saison 2017 verspricht ein echter Kracher zu werden! Denn Valentino Rossi und Co. werden alles daran setzen, Marc Marquez den WM-Titel in der höchsten Motorrad-Klasse wieder abzujagen. Hier finden Sie alle News, Fotos und Videos zur MotoGP 2017, dazu Analysen und Expertenkolumnen. Wir stellen hier auch den MotoGP-Kalender 2017 bereit.

Loris Baz und Hector Barbera, Avintia Racing, Ducati
Loris Baz, Avintia Racing, Ducati
Loris Baz und Hector Barbera, Avintia Racing, Ducati
Loris Baz und Hector Barbera, Avintia Racing, Ducati
Loris Baz und Hector Barbera, Avintia Racing, Ducati
Loris Baz und Hector Barbera, Avintia Racing, Ducati mit dem Team
Loris Baz, Avintia Racing
Hector Barbera, Avintia Racing
Hector Barbera, Avintia Racing, im Parc Fermé
Hector Barbera, Avintia Racing

Im Rahmen des Österreich Grand Prix auf dem Red Bull Ring hat das Avintia Racing Team am Sonntag bestätigt, dass beide Fahrer 2017 an Bord bleiben werden.

Aufgrund seiner starken Leistungen mit der Ducati Desmosedici GP14.2 erhält Hector Barbera nächstes Jahr ein Upgrade und bekommt die aktuelle Desmosedici GP, wie sie derzeit im Werksteam eingesetzt wird.

„Ich freue mich, denn ich denke, dass wir einige große Fortschritte gezeigt haben“, so der Spanier. „In nur drei Saisons sind wir von Platz 20 zu Rang sieben vorgekommen – und das mit einem alten Motorrad. Das Team und ich, wir sind in dieser Zeit zusammen gewachsen und ich freue mich über den neuen Vertrag – vor allem, weil wir endlich ein konkurrenzfähiges Motorrad bekommen und wir um Großes kämpfen können.“

Auch Loris Baz wird ebenfalls dabei bleiben und ist sich dabei durchaus bewusst, dass das bei seiner bisherigen Saison keine Selbstverständlichkeit war und ist.

„Ich möchte mich zu allererst beim Team bedanken, dass sie mir noch eine Chance geben – mit den schlechten Rennen, die wir gehabt haben, hätten mich 90 Prozent der Teams wahrscheinlich heim geschickt“, so der Franzose.

Allerdings glaubt er an sich. „In der Saisonvorbereitungen und bei den ersten Rennen habe ich ja gezeigt, dass ich nicht allzu langsam bin“, fuhr er fort. „Jetzt muss ich versuchen, wieder so konkurrenzfähig wie Hector zu werden. Dass meine Zukunft nun entschieden ist, nimmt natürlich sehr viel Druck von mir, gerade nach meiner Verletzung war es nicht einfach.“

„Ich habe mich zum denkbar schlechtesten Zeitpunkt der Saison verletzt, aber ich bin toll unterstützt worden vom Team. Ich hoffe, dass ich das mit einigen besseren Ergebnissen dieses Jahr und dann auch 2017 zurückgeben kann.“

Das MotoGP-Feld 2017:

TeamFahrer
Yamaha

 Valentino Rossi

 Maverick Vinales

Honda

 Marc Marquez

 Dani Pedrosa

Ducati

 Jorge Lorenzo

 Andrea Dovizioso

Suzuki

 Andrea Iannone

 Alex Rins

Aprilia

 Sam Lowes

 Aleix Espargaro

KTM

 Bradley Smith

 Pol Espargaro

Tech 3 Yamaha

 Jonas Folger

 Johann Zarco

LCR Honda  Cal Crutchlow
Marc VDS Honda

 Jack Miller

 Tito Rabat

Pramac Ducati

 Scott Redding

 Danilo Petrucci

Avintia Ducati

 Hector Barbera

 Loris Baz

Aspar Ducati TBA
Vorheriger Artikel Dovizioso glaubt an starkes Ducati-Rennen: "Mit gebrauchten Reifen schnell"
Nächster Artikel Sensation in Spielberg: Iannone holt ersten Ducati-MotoGP-Sieg seit 2010

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland Deutschland