MotoGP
28 März
Event beendet
04 Apr.
Event beendet
R
Portimao
16 Apr.
Nächstes Event in
4 Tagen
R
Jerez
29 Apr.
Nächstes Event in
17 Tagen
R
Mugello
27 Mai
Nächstes Event in
45 Tagen
R
Barcelona
03 Juni
Nächstes Event in
52 Tagen
R
Sachsenring
17 Juni
Nächstes Event in
66 Tagen
R
Assen
24 Juni
Nächstes Event in
73 Tagen
R
Kymi-Ring
08 Juli
Nächstes Event in
87 Tagen
R
Spielberg
12 Aug.
Nächstes Event in
122 Tagen
R
Silverstone
26 Aug.
Nächstes Event in
136 Tagen
R
Aragon
09 Sept.
Nächstes Event in
150 Tagen
R
Misano
16 Sept.
Nächstes Event in
157 Tagen
R
Motegi
30 Sept.
Nächstes Event in
171 Tagen
07 Okt.
Nächstes Event in
178 Tagen
R
Phillip Island
21 Okt.
Nächstes Event in
192 Tagen
R
Sepang
28 Okt.
Nächstes Event in
199 Tagen
R
Valencia
11 Nov.
Nächstes Event in
213 Tagen
Details anzeigen:
präsentiert von:

Bekenntnis zur MotoGP: Ducati verlängert den Vertrag mit der Dorna

MotoGP bis 2026: Ducati hat einen neuen Fünfjahres-Vertrag unterzeichnet und stellt damit klar, dass der Rennsport auch weiterhin ein wichtiger Teil der Marke sein wird

Bekenntnis zur MotoGP: Ducati verlängert den Vertrag mit der Dorna

Nach KTM hat nun auch Ducati einen neuen Vertrag mit MotoGP-Rechteinhaber Dorna abgeschlossen. Bis mindestens 2026 bleibt Ducati der Königsklasse erhalten. "Der Rennsport war immer ein wichtiger Bestandteil der Marke Ducati und das wird auch in Zukunft so sein", bekräftigt Ducati-CEO Claudio Domenicali die Entscheidung.

Ducati sieht laut Domenicali in der MotoGP ein "hochmodernes Forschungslabor", in dem die "fortschrittlichsten Materialien und innovativsten Konstruktionsmethoden" getestet werden können. Zudem ist die MotoGP laut dem Ducati-CEO auch eine "Ausbildungsstätte für junge Ingenieure".

In Sachen Innovationen legte Ducati in den vergangenen Jahren vor. An der Desmosedici sah man allerhand aufwendige Konstruktionen, die später auch von der Konkurrenz übernommen wurden. Vor allem auf dem Gebiet der Aerodynamik stieß Ducati die Entwicklung voran.

Claudio Domenicali

Dorna-Geschäftsführer Carmelo Ezpeleta mit Ducati-CEO Claudio Domenicali

Foto: Ducati

Auch die Dorna freut sich, Ducati weiterhin in der MotoGP zu haben. "Die Dorna ist stolz, die Zusammenarbeit mit Ducati zu verlängern und bedankt sich für die Loyalität. Wir fühlen uns geehrt, mit dieser ikonischen Marke aus Italien zusammenzuarbeiten", kommentiert Dorna-CEO Carmelo Ezpeleta.

Für den Dorna-Geschäftsführer gehört Ducati zur MotoGP. "Sie erreichten einige Meilensteine und stehen vor einem neuen Kapitel in ihrer Geschichte mit zwei jungen Stars - mit Jack Miller und 'Pecco' Bagnaia", bemerkt der Spanier.

Nachdem Ducati jahrelang die Superbike-WM dominierte, entschied man sich in Bologna dazu, 2003 in der MotoGP zu debütieren. Mit der ersten Desmosedici gelang bereits nach nur sechs Rennen der erste Laufsieg. Loris Capirossi gewann damals den Grand Prix in Barcelona.

Casey Stoner

Casey Stoner schrieb 2007 Geschichte und holte als bisher einziger Ducati-Pilot den Titel

Foto: Hazrin Yeob Men Shah

Vier Jahre später holte Ducati dank Casey Stoner den ersten Fahrertitel. In der Saison 2007 war die Desmosedici das mit Abstand schnellste Motorrad der neuen 800er-Ära. In Kombination mit den Bridgestone-Reifen dominierte Stoner und bescherte Ducati beinahe im Alleingang auch noch den Titel in der Herstellerwertung.

In der MotoGP-Saison 2020 konnte sich Ducati erneut den Titel in der Herstellerwertung sichern. In den bisher 18 Jahren gelangen den Ducati-Piloten insgesamt 51 Laufsiege und 160 Podestplätze.

Mit Bildmaterial von Ducati.

geteilte inhalte
kommentare
Marquez-Crewchief exklusiv: "Stefan Bradl hat uns alle positiv überrascht"

Vorheriger Artikel

Marquez-Crewchief exklusiv: "Stefan Bradl hat uns alle positiv überrascht"

Nächster Artikel

WSBK-Champion Jonathan Rea über MotoGP: "Habe definitiv keine Angst"

WSBK-Champion Jonathan Rea über MotoGP: "Habe definitiv keine Angst"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Teams Mission Winnow Ducati Team
Urheber Sebastian Fränzschky