Registrieren

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland Deutschland

"Bin definitiv interessiert" - Übernimmt Lewis Hamilton ein MotoGP-Team?

Formel-1-Pilot Lewis Hamilton wird mit einer Übernahme des Gresini-Teams in Verbindung gebracht - Im MotoGP-Fahrerlager herrscht jedoch Skepsis

"Bin definitiv interessiert" - Übernimmt Lewis Hamilton ein MotoGP-Team?

Medienberichten zufolge hat Formel-1-Pilot Lewis Hamilton seine Fühler im MotoGP-Paddock ausgestreckt. Der ehemalige F1-Champion ist bekennender Fan des Zweiradsports und wird mit einer Übernahme des Gresini-Teams in Verbindung gebracht.

Es wurde berichtet, dass Vertraute von Hamilton beim MotoGP-Event in Assen unterwegs waren, um sich einen Überblick zu verschaffen. Hamilton selbst weiß bereits, wie sich ein MotoGP-Bike anfühlt. Der Brite testete vor fünf Jahren in Valencia die Werks-Yamaha von Valentino Rossi.

Hamilton wurde vor dem Grand Prix von Großbritannien in Silverstone auf die Gerüchte angesprochen. "Ich bin schon immer ein großer Fan der MotoGP", beginnt der 39-Jährige. "Ich beobachte, wie sich der Sport entwickelt."

"Alles ist möglich. Ich bin definitiv interessiert", bemerkt Hamilton, der sich in den zurückliegenden Jahren auch außerhalb der F1-Welt umschaute. Der siebenfache Weltmeister hatte bereits ein Team in der Extreme E und verfügt über Anteile am NFL-Team Denver Broncos.

Hamilton kann sich vorstellen, sein Portfolio zu erweitern. "Ich denke, dass sich das in den kommenden fünf bis zehn Jahren ein bisschen weiterentwickeln wird", bemerkt der Mercedes-Pilot, der mit seiner Strahlkraft und seinen Verbindungen neue Sponsoren in die MotoGP bringen könnte.

Lewis Hamilton

Lewis Hamilton beim Test der Yamaha M1 in Valencia

Foto: Monster Energy

Fakt ist aber, dass sich Hamilton in ein bestehendes Team einkaufen muss. Zusätzliche Startplätze werden ausschließlich für neue Hersteller zurückgehalten. Laut den Medienberichten ist Gresini die wahrscheinlichste Option für Hamilton.

Warum die Hamilton-Gerüchte laut Marc Marquez gut für die MotoGP sind

Für MotoGP-Promoter Dorna ist Hamiltons durchaus interessant, erst recht mit dem Hintergrund, dass Formel-1-Rechteinhaber Liberty in Zukunft die Fäden in der MotoGP zieht. Im Rahmen des Deutschland-Grand-Prix auf dem Sachsenring wurden auch die Top 3 der MotoGP auf die Gerüchte angesprochen.

Marc Marquez

Marc Marquez freut sich, dass Lewis Hamilton mit der MotoGP in Verbindung gebracht wird

Foto: Motorsport Images

Marc Marquez stuft die Berichte über ein potenzielles Hamilton-Team in der MotoGP als sehr positiv ein: "Wenn es stimmt, dann ist es gut für unseren Sport. Aber selbst wenn es nicht stimmt, ist es gut für unseren Sport. Es ist wichtig, dass die Leute über die MotoGP sprechen."

Aber auch die Startnummer 93 wurde bereits mit einer Gresini-Übernahme in Verbindung gebracht. Am Sachsenring scherzte der Spanier, dass er auch an einem F1-Team Interesse hätte. "Vielleicht überlege ich mir ja, ein F1-Team zu kaufen (lacht; Anm. d. Red.). Aber ich habe nicht genug Bargeld dafür (lacht; Anm. d. Red.)", witzelt Marquez.

Skepsis bei Francesco Bagnaia und Jorge Martin

Francesco Bagnaia kann sich aktuell nicht so richtig vorstellen, dass Lewis Hamilton in der MotoGP ein Team übernimmt. Vor allem die Verbindung zu Gresini stimmt Bagnaia skeptisch. Er verweist auf die Gerüchte, dass Marc Marquez das Gresini-Team kaufen wollte.

Francesco Bagnaia

Francesco Bagnaia stuft die Hamilton-Gerüchte als Träumerei ein

Foto: Motorsport Images

"Was soll ich dazu sagen? Man kann sich richtig tolle Dinge einbilden (lacht; Anm. d. Red.)", kommentiert MotoGP-Weltmeister Bagnaia und fügt hinzu: "Ehrlich gesagt habe ich noch nicht ernsthaft darüber nachgedacht."

Auch Jorge Martin ist eher skeptisch. "Es ist sicher interessant, doch in den Medien wird oft von Dingen gesprochen und dann passiert nichts. Es gibt immer Spekulationen", erklärt der WM-Führende.

Jorge Martin

Jorge Martin würde sich freuen, wenn an den Gerüchten etwas dran ist

Foto: Motorsport Images

"Es wäre natürlich interessant", bemerkt Martin, der einen Aufschwung prophezeit: "Unser Sport wächst. Wir befinden uns erst am Beginn. Die kommenden Jahre werden für die MotoGP sehr interessant sein. Wenn jemand wie Hamilton, eine wirklich ikonische Persönlichkeit, ein Team in der MotoGP kaufen möchte, dann weil sich einige Dinge ändern. Mich freut das."

Vorheriger Artikel Marquez: Warum er von Favoritenrolle am Sachsenring 2024 nichts wissen will
Nächster Artikel MotoGP-Liveticker Sachsenring: Viele Stürze! Das war der Trainingstag

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland Deutschland