Registrieren

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland Deutschland

Boxduell der MotoGP-Rentner: Lorenzo und Pedrosa steigen in den Ring

An diesem Donnerstag ist es so weit: Die einstigen MotoGP-Stars Jorge Lorenzo und Dani Pedrosa werden sich in Barcelona einen Boxkampf liefern

Boxduell der MotoGP-Rentner: Lorenzo und Pedrosa steigen in den Ring

Im April sorgte Ex-MotoGP-Fahrer Jorge Lorenzo mit der Ansage, seinen einstigen Rivalen Dani Pedrosa im Boxring herausfordern zu wollen, für Furore. Nun kommt es tatsächlich zum Showdown: An diesem Donnerstag lassen die beiden Spanier die Fäuste fliegen, wie Lorenzo selbst bestätigt.

Auf der offiziellen Instagram-Seite seines MotoGP-Podcasts "Dura la vita" teaserte er den Kampf in dieser Woche an. Zu sehen sein wird das Boxduell bei DAZN Spanien. Es wird jedoch davon ausgegangen, dass der YouTube-Kanal des Podcasts den Kampf ebenfalls für alle frei verfügbar streamen wird.

Austragungsort ist der Boxclub Gran Price, einer der traditionsreichsten Boxclubs Barcelonas. Hier werden Lorenzo und Pedrosa, die sich während ihrer sportlichen Karriere des Öfteren duellierten, ihre Rivalität jetzt also auf andere Weise fortsetzen.

 

Als Lorenzo Pedrosa öffentlich herausforderte, zögerte dieser nicht lange: "Ich werde nicht leugnen, dass die Versuchung, dir ein paar Schläge zu verpassen, ziemlich groß ist."

Und Pedrosa betonte: "Ich bin momentan in guter Form." Schließlich ist der 38-Jährige auch nach seinem offiziellen Rücktritt immer noch in der MotoGP aktiv und absolvierte als KTM-Testfahrer zuletzt wieder einen Wildcard-Einsatz in Jerez.

 

Lorenzo ließ es nach seinem Rückzug aus der Königsklasse etwas ruhiger angehen. Sein Intermezzo als Yamaha-Testfahrer dauerte nur kurz. Seither verdingt sich der dreifache MotoGP-Champion vor allem als TV-Experte für DAZN sowie als Podcaster. Für den Boxkampf hat aber auch er vorab fleißig trainiert.

Im Fahrerlager drückten die meisten Kollegen bei Bekanntwerden des Kampfes jedoch Pedrosa die Daumen. Der mag Lorenzo in puncto Größe und Gewicht zwar unterlegen sein - Lorenzo ist 13 Zentimeter größer und gut 15 Kilo schwerer -, doch es wäre nicht das erste Mal, dass am Ende der "Underdog" triumphiert.

Mit Bildmaterial von LAT.

Vorheriger Artikel "Er versucht Probleme zu lösen": Cecchinello beschreibt Zarco als Künstler
Nächster Artikel MotoGP-Kalender 2024: Jack Miller kritisiert wiederholte Änderungen

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland Deutschland