Casey Stoner: Ducati kann auch auf anderen Strecken gewinnen

geteilte inhalte
kommentare
Casey Stoner: Ducati kann auch auf anderen Strecken gewinnen
Charles Bradley
Autor: Charles Bradley
15.08.2016, 10:28

Testfahrer Casey Stoner glaubt, dass Ducati auch in der zweiten Saisonhälfte für den einen oder anderen Sieg gut sein sollte.

Casey Stoner, Ducati Team, verfolgt die Testarbeit
Casey Stoner, Ducati Team
Casey Stoner, Ducati Team
Casey Stoner, Ducati Team
Casey Stoner, Ducati Team
Podium: 2. Andrea Dovizioso, Ducati Team; 1. Andrea Iannone, Ducati Team; 3. Jorge Lorenzo, Yamaha F
Sieger Andrea Iannone, Ducati Team
Danilo Petrucci, Pramac Racing, Bradley Smith, Monster Yamaha Tech 3
Gigi Dall'Igna, Geschäftsführer Ducati Corse, Andrea Iannone, Ducati Team

Bis zum Grand Prix von Österreich am Red Bull Ring war Stoner der letzte Sieger für Ducati. In Spielberg erlebte der Australier gemeinsam mit Mick Doohan mit, wie Andrea Iannone seinen ersten Sieg in der MotoGP und den ersten von Ducati seit fast sechs Jahren feierte. Zweiter wurde ebenfalls ein Ducati-Fahrer: Andrea Dovizioso.

Das soll es aber noch nicht gewesen sein, glaubt casey Stoner. Schon beim nächsten Rennen im tschechischen Brünn sollte sich die nächste Möglichkeit zum Sieg bieten.

„Ich erwarte auf anderen Strecken Gutes“, sagte Stoner gegenüber BT Sport. „Wir sind wirklich dabei, dieses Paket abzurunden, und es fängt an, an jedem Wochenende konkurrenzfähig zu sein. Wenn wir den Geschwindigkeitsvorteil nutzen und ihn durch die Kurven halten, haben wir ein fantastisches Paket.“ 

Er habe den Triumph sehr genossen, erklärte Stoner. „Teil dieses Teams zu sein und gemeinsam mit ihm immer näher zu kommen, zu sehen, wie hart alle arbeiten, da war es eine große Erleichterung, als sie endlich über die Ziellinie fuhren.“

Der Sieg sei schon einige Male zum Greifen nahe gewesen, betone der 30-Jährige. „Wir hatten seit dem ersten Rennen bei fast allen Rennen in diesem Jahr eine gute Chance. Wir haben uns langsam gesteigert und in den letzten paar Rennen wurden wir immer besser.“

„Der Test hier war fantastisch. Er hat die Power unseres Bikes bei dieser Bergaufpassage gezeigt. Gleichzeitig heielt es das Tempo durch die Kurven, ging gut mit den Reifen um und tat alles, was man von einer Ducati nicht erwartet hätte.“

„Ich glaube, dass wir zur Gefahr für die da vorne werden.“

Mit Informationen von Charles Bradley

Nächster MotoGP Artikel
MotoGP Spielberg: Der Trainingssturz von Marc Marquez in Bildern

Vorheriger Artikel

MotoGP Spielberg: Der Trainingssturz von Marc Marquez in Bildern

Nächster Artikel

Bildergalerie: KTM-MotoGP-Test in Misano

Bildergalerie: KTM-MotoGP-Test in Misano
Kommentare laden