Comeback: Nicky Hayden fährt in Aragon wieder in der MotoGP

Ex-Champion Nicky Hayden kehrt für das MotoGP-Rennen in Aragon in die Rennserie zurück und ersetzt dort den verletzten Jack Miller bei Marc VDS.

"Das ist eine ziemlich ungewöhnliche Situation für mich", sagt Hayden. "Ich war noch niemals der Ersatzmann für jemand anderes. Aber Honda hat mich bei diesem Thema von Anfang an unterstützt. Es ist schön, wenn ich einem anderen Honda-Team aushelfen kann."

Er wolle die Gelegenheit nutzen und "Spaß haben", meint Hayden. "Das wird aber nicht so einfach, denn das Niveau der Meisterschaft ist sehr hoch. Ein Spaziergang wird es sicher nicht, denn ich kenne weder das Bike noch die Reifen oder die Elektronik."

"Ich habe aber viel Erfahrung und freue mich darauf, wieder in der MotoGP zu fahren. Für mich persönlich ist das eine tolle Geschichte."

Hayden, Motorrad-Weltmeister von 2006, war zur Saison 2016 in die Superbike-WM gewechselt, wo er für das Honda-Team Ten Kate antritt.

Miller hatte sich beim MotoGP-Lauf in Spielberg an der rechten Hand verletzt und muss seither pausieren. "Wir wollen einfach sicherstellen, dass seine Hand gut verheilt", sagt Teamchef Michael Bartholemy. "Jack soll sich schonen, bevor es in die Überseesaison geht."

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien MotoGP , Superbike-WM
Veranstaltung GP Aragonien
Rennstrecke Motorland Aragon
Fahrer Nicky Hayden , Jack Miller
Artikelsorte News
Tags comeback, ersatz, ersatzmann, honda, motogp, rückkehr, superbike-wm, vertretung