Dani Pedrosa steht vor Renn-Comeback: KTM plant Wildcard-Start in Misano

MotoGP-Renn-Comeback nach knapp drei Jahren Pause: Dani Pedrosa soll bei der MotoGP in Misano mit einem KTM-Prototyp für die Saison 2022 antreten

Dani Pedrosa steht vor Renn-Comeback: KTM plant Wildcard-Start in Misano

Seit Monaten gibt es Spekulationen über ein mögliches Renn-Comeback von KTM-Testpilot Dani Pedrosa. Doch laut Informationen der spanischen Edition von 'motorsport.com' gibt es nun Gewissheit: Pedrosa soll beim MotoGP-Wochenende in Misano antreten und somit erstmals seit 2018 ein MotoGP-Rennen bestreiten.

KTM bestätigte das Renn-Comeback des dreimaligen MotoGP-Vize-Weltmeisters noch nicht. KTM-Werkspilot Brad Binder wurde am Freitag auf einen möglichen Renneinsatz von Testpilot Pedrosa angesprochen und begrüßte diese Idee.

Dani Pedrosa, Red Bull KTM Factory Racing
Dani Pedrosa, Red Bull KTM Factory Racing
1/7

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Dani Pedrosa und Pit Beirer
Dani Pedrosa und Pit Beirer
2/7

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Dani Pedrosa, Red Bull KTM Factory Racing
Dani Pedrosa, Red Bull KTM Factory Racing
3/7

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Dani Pedrosa, Red Bull KTM Factory Racing
Dani Pedrosa, Red Bull KTM Factory Racing
4/7

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Dani Pedrosa, Red Bull KTM Factory Racing
Dani Pedrosa, Red Bull KTM Factory Racing
5/7

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Dani Pedrosa, Red Bull KTM Factory Racing
Dani Pedrosa, Red Bull KTM Factory Racing
6/7

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Dani Pedrosa, Red Bull KTM Factory Racing
Dani Pedrosa, Red Bull KTM Factory Racing
7/7

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Pedrosa fuhr in seiner MotoGP-Karriere ausschließlich für Honda. Der Spanier startete 13 Jahre lang für das Repsol-Team und wurde 2007, 2010 und 2012 Vize-Weltmeister. 2008, 2009 und 2013 holte Pedrosa WM-Bronze. Seine finale MotoGP-Saison beendete der Mann aus dem spanischen Sabadell auf der elften Position.

Doch obwohl Pedrosa jahrelang für Honda unterwegs war, trennten sich die Wege nach dem finalen Rennen. KTM sicherte sich die Dienste des kleinen Spaniers und setzte ihn als Testfahrer ein. Pedrosa war fortan maßgeblich an der Entwicklung der RC16 beteiligt und erhielt von den KTM-Piloten immer wieder lobende Worte.

Beim Tschechien-Grand-Prix 2020 bescherte Brad Binder KTM den ersten Laufsieg in der MotoGP. Miguel Oliveira gewann drei weitere Rennen. Zuletzt war der Portugiese beim MotoGP-Lauf in Barcelona siegreich.

Neben Dani Pedrosa sollen in Misano laut aktuellem Stand zwei weitere MotoGP-Testpiloten an den Start gehen. Stefan Bradl wird für Honda einen Wildcard-Start absolvieren, Michele Pirro startet für Ducati.

Mit Bildmaterial von MotoGP.com.

geteilte inhalte
kommentare
MotoGP in Assen FT3: Yamaha-Duo vorn, Rossi in den Top 10, Marquez auf P15

Vorheriger Artikel

MotoGP in Assen FT3: Yamaha-Duo vorn, Rossi in den Top 10, Marquez auf P15

Nächster Artikel

Raul Fernandez wird 2022 für Tech-3-KTM in der MotoGP an den Start gehen

Raul Fernandez wird 2022 für Tech-3-KTM in der MotoGP an den Start gehen
Kommentare laden