Danilo Petrucci prophezeit: "Zehn Fahrer kämpfen um das Podium"

geteilte inhalte
kommentare
Danilo Petrucci prophezeit:
Autor: Sebastian Fränzschky
Co-Autor: Oriol Puigdemont
16.03.2018, 09:04

Selten war eine MotoGP-Saison so hart umkämpft wie in diesem Jahr: Ducati-Pilot Danilo Petrucci rechnet in Katar mit einer großen Spitzengruppe

Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing, Danilo Petrucci, Pramac Racing
Danilo Petrucci, Pramac Racing
Danilo Petrucci, Pramac Racing
Danilo Petrucci, Pramac Racing

Die Wintertests der MotoGP haben einen Vorgeschmack gegeben, was 2018 bevorsteht. Nie gab es so viele Favoriten auf den WM-Titel. Die Liste der Fahrer, die sich Chancen auf Podestplätze machen können, umfasst mehr als zehn Fahrer. Einer von ihnen ist Pramac-Ducati-Pilot Danilo Petrucci, der bereits im Vorjahr vier Mal auf dem Podium stand. Petrucci holte zwei dritte und zwei zweite Plätze. Am Sieg schrammte er in Mugello, Assen und Misano nur knapp vorbei.

"Ich denke, wir sind zehn Fahrer, die für die Hälfte des Rennens um das Podium kämpfen können und vielleicht für das ganze Rennen", grübelt Petrucci vor dem Saisonstart. "Das wird jedes Jahr schwieriger werden, wahrscheinlich weil das Fahrerniveau immer höher geworden ist."

"Ich erinnere mich zum Beispiel an Thailand, am zweiten Tag waren wir 20 Fahrer innerhalb einer Sekunde, hier waren es zwölf Fahrer innerhalb einer Sekunde, und das auf einer Zwei-Minuten-Strecke. Für den Fahrer ist es schwierig, den Unterschied zu machen, vor allem weil ich glaube, dass ich in den Top 10 der einzige bin, der in dieser Meisterschaft nie ein Rennen gewonnen hat, und ich habe nie um den Titel gekämpft. Für mich sind all die Namen um mich herum ziemlich heftig", gesteht der Italiener.

Für Petrucci ist die MotoGP-Saison 2018 wegweisend. Am Saisonende verlässt er Pramac und macht Platz für Francesco Bagnaia. Im Idealfall steigt er ins Ducati-Werksteam auf. Dafür muss er aber einen weiteren Sprung machen. Ansonsten dürfte ein Wechsel zu Aprilia die logische Konsequenz sein.
"Dieses Jahr ist für mich das wichtigste und ich muss für das nächste Jahr kämpfen. Pramac hat mir eine große Chance gegeben. Wir haben das beste Motorrad, das ich je gefahren bin. Jedes Jahr wird schwieriger, aber jetzt geht es um einen Platz in den Top 5 und nicht darum, um ein paar Punkte zu kämpfen. Ich hoffe, dass jedes Jahr schwieriger und schwieriger wird, auch wenn es das für mich schlimmer macht", so der WM-Achte von 2017.

Nächster MotoGP Artikel

Next article

Alle MotoGP-Sieger des GP Katar in Doha

Alle MotoGP-Sieger des GP Katar in Doha

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Event Losail
Subevent Donnerstag
Ort Losail International Circuit
Fahrer Danilo Petrucci
Urheber Sebastian Fränzschky
Artikelsorte News