Das Duell Rossi vs. Marquez: TV-Special beleuchtet MotoGP-Fehde

Das Generationenduell Marc Marquez gegen Valentino Rossi elektrisiert die MotoGP seit Jahren und sorgte für Skandale - ServusTV widmet ihm eine Sondersendung

Das Duell Rossi vs. Marquez: TV-Special beleuchtet MotoGP-Fehde

Max Biaggi, Sete Gibernau, Casey Stoner, Jorge Lorenzo: Die Liste von Valentino Rossis Erzrivalen in der MotoGP ist lang. Mit jedem dieser Gegner verbindet der "Doktor" eine ganz besondere Geschichte, deren Anekdoten mit der Geschichte der Königsklasse untrennbar verbunden sind. 2015 kam eine weitere hinzu.

Sie avancierte jedoch zu einem der größten Skandale der MotoGP und sollte Rossi den lang ersehnten zehnten Titel kosten. Die Rede ist natürlich vom sogenannten Sepang Clash beim Grand Prix von Malaysia: Dort rempelte Rossi seinen Widersacher Marc Marquez im Kampf um Platz drei von der Strecke - mit schwerwiegenden Folgen.

Denn für das Saisonfinale in Valencia wurde der Italiener ans Ende der Startaufstellung strafversetzt und verpasste so die Chance auf den Titelsieg, den sich schließlich sein Yamaha-Teamkollege Jorge Lorenzo sicherte. Doch was in Erinnerung blieb, war die Fehde zwischen Rossi und Marquez, die schon lange vor Sepang schwelte.

ServusTV nimmt dieses Wochenende, an dem bereits das achte Rennen der Saison in Barcelona hätte stattfinden sollen, zum Anlass, die Beziehung zwischen den beiden MotoGP-Stars noch einmal im Detail zu beleuchten. Dafür blicken die MotoGP-Kommentatoren Christian Brugger und Alex Hofmann auf das ewige Duell zurück.

Mit prominenten Gästen diskutieren sie die denkwürdigsten Szenen - vom besagten Sepang Clash 2015 bis zur Neuauflage drei Jahre später in Argentinien, als Marquez Rossi von der Strecke beförderte. Die Nummer 46 schimpfte damals: "Er zerstört unseren Sport!" Erst nach einem Jahr reichten sich beide Fahrer wieder die Hände.

Bis dahin war es ein steiniger und ereignisreicher Weg, dem sich die Sondersendung zu Rossi vs. Marquez widmet. Sie startet am Sonntag (7. Juni) um 15:45 Uhr bei ServusTV Deutschland. In Österreich geht es bereits um 14 Uhr los. Nach der TV-Ausstrahlung steht das Doppelporträt in der Mediathek zum Abruf bereit.

Mit Bildmaterial von ServusTV / GEPApictures.

geteilte inhalte
kommentare
Lorenzo sieht Testfahrerrolle bei Yamaha als eine Art "Hobby"

Vorheriger Artikel

Lorenzo sieht Testfahrerrolle bei Yamaha als eine Art "Hobby"

Nächster Artikel

Marc Marquez vs. Pol Espargaro: Wie ihr Titelkampf 2012 vor Gericht landete

Marc Marquez vs. Pol Espargaro: Wie ihr Titelkampf 2012 vor Gericht landete
Kommentare laden