Diese MotoGP-Fahrer stürzen am häufigsten

Ein Blick in die Statistik der Motorrad-WM zeigt: Manche MotoGP-Fahrer stürzen häufiger als andere. Wir haben die Zahlen zur aktuellen Rennsaison!

Diese MotoGP-Fahrer stürzen am häufigsten

Und die besagen: Cal Crutchlow und Jack Miller sind die Spitzenreiter in der Sturz-Statistik mit jeweils 24 Unfällen bei bisher 17 Rennwochenenden.

Am wenigsten Crashs hatte bislang MotoGP-Superstar Valentino Rossi, der im gleichen Zeitraum nur 4 Stürze zu verzeichnen hat.

Interessant ist allerdings, dass Marc Marquez, der in der Saison 2016 vorzeitig als Weltmeister feststeht, auf 16 Unfälle kommt, und damit in der Sturz-Rangliste der MotoGP gemeinsam mit Tito Rabat den 2. Platz belegt.

Die Sturz-Statistik im Überblick:

 

Stürze pro Fahrer in der MotoGP
Stürze pro Fahrer in der MotoGP

Foto: Motorsport.com

geteilte inhalte
kommentare
Dani Pedrosa: MotoGP-Comeback beim Saisonfinale in Valencia

Vorheriger Artikel

Dani Pedrosa: MotoGP-Comeback beim Saisonfinale in Valencia

Nächster Artikel

Kolumne: KTM - Jetzt gilt's

Kolumne: KTM - Jetzt gilt's
Kommentare laden