präsentiert von:

"Er ist der heutige Held" - Millers Schrecksekunde schockiert Quartararo

Erneut kann Jack Miller in letzter Sekunde einen heftigen Abflug vermeiden - Fabio Quartararo beobachtet die Szene aus der ersten Reihe und reagiert schockiert

"Er ist der heutige Held" - Millers Schrecksekunde schockiert Quartararo

Ducati-Werkspilot Jack Miller und Yamaha-Werkspilot Fabio Quartararo stehen beim Doha-Grand-Prix in Losail in Startreihe zwei. Im Qualifying erlebte Miller erneut eine heftige Schrecksekunde. Quartararo fuhr direkt hinter Miller und staunte nicht schlecht, wie Miller den Rutscher abfangen konnte.

Als Vierter scheiterte Miller knapp an der ersten Startreihe. Zu Platz drei fehlten 0,036 Sekunden. "Ich bin mit Platz vier zufrieden, doch ich hatte eine weitere massive Schrecksekunde. Es war noch heikler als gestern in Kurve 3. Fabio sah es live", kommentiert der Australier.

"Es war die angsteinflößendste Szene, die ich in der MotoGP jemals sah, denke ich", bemerkt Quartararo. "Nachdem ich mitbekam, dass er seine Rundenzeit eine Runde später verbesserte, kann ich höflich ausgedrückt behaupten, dass er sehr große Eier hat."

Fabio Quartararo

Fabio Quartararo bescheinigt Jack Miller eine ordentliche Portion Mut

Foto: Motorsport Images

"Es beeindruckt mich, wie er sich neu sammelte und am Ende noch so eine Rundenzeit fuhr. Er ist der heutige Held, weil nicht viel zu einem heftigen Abflug gefehlt hat. Es sah von hinten sehr angsteinflößend aus. Das gestern war im Vergleich nichts zu dem, was er heute gemacht hat", berichtet Quartararo.

Die TV-Kameras filmten Millers Manöver nicht. "Es ist schade, dass es nicht im TV zu sehen war, denn es war einer der größten Saves, die ich je sah", erklärt Quartararo, der am Sonntag von Startplatz fünf ins zweite Rennen der Saison starten wird.

Miller nahm die Schrecksekunde wie gewohnt locker. "Ich hätte es beinahe verpasst, einen weiteren Versuch zu starten, weil ich vom Gas gehen musste. Die Zeit wurde knapp", so der Ducati-Werkspilot. "Die Haftung war nicht besonders gut. Das war der Grund, warum ich so angepisst war."

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Jorge Martin nach erster MotoGP-Pole: "Dachte, das ist schwieriger"

Vorheriger Artikel

Jorge Martin nach erster MotoGP-Pole: "Dachte, das ist schwieriger"

Nächster Artikel

Yamaha-Duo mit viel Zuversicht für Doha-Grand-Prix

Yamaha-Duo mit viel Zuversicht für Doha-Grand-Prix
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Event Losail 2
Subevent Q2
Fahrer Jack Miller , Fabio Quartararo
Urheber Sebastian Fränzschky