MotoGP
17 Juli
-
19 Juli
FT1 in
5 Tagen
R
Jerez 2
24 Juli
-
26 Juli
Nächstes Event in
11 Tagen
06 Aug.
-
09 Aug.
Nächstes Event in
24 Tagen
13 Aug.
-
16 Aug.
Nächstes Event in
31 Tagen
R
Spielberg 2
21 Aug.
-
23 Aug.
Nächstes Event in
39 Tagen
10 Sept.
-
13 Sept.
Nächstes Event in
59 Tagen
R
Misano 2
18 Sept.
-
20 Sept.
Nächstes Event in
67 Tagen
25 Sept.
-
27 Sept.
Nächstes Event in
74 Tagen
09 Okt.
-
11 Okt.
Nächstes Event in
88 Tagen
16 Okt.
-
18 Okt.
Nächstes Event in
95 Tagen
R
Aragon 2
23 Okt.
-
25 Okt.
Nächstes Event in
102 Tagen
R
Valencia 1
06 Nov.
-
08 Nov.
Nächstes Event in
116 Tagen
13 Nov.
-
15 Nov.
Nächstes Event in
123 Tagen
Details anzeigen:

Fabio Quartararo: "Vor Marquez hat niemand so hart trainiert"

geteilte inhalte
kommentare
Fabio Quartararo: "Vor Marquez hat niemand so hart trainiert"
Autor:
Co-Autor: Oriol Puigdemont
12.06.2020, 13:00

Shootingstar Fabio Quartararo nimmt sich Marc Marquez beim körperlichen Training zum Vorbild, denn der Weltmeister hat auch diesbezüglich neue Maßstäbe gesetzt

Seit Marc Marquez 2013 in die MotoGP gekommen ist und gleich auf Anhieb Weltmeister wurde, hat er nicht nur sportlich die Latte eine Stufe höher gelegt. Im Hintergrund steckt viel Arbeit, um diese Erfolgsserie möglich zu machen.

Das ist einerseits die Vorbereitung auf ein Rennwochenende mit dem Team rund um Crew-Chief Santi Hernandez. Andererseits zählt Marquez zu den fittesten Fahrern. Sein durchtrainierter Körper macht nicht nur Saves möglich, sondern hat ihn auch schon vor Verletzungen bewahrt.

"Das Level und die Anforderungen an das körperliche Training, wie es jetzt in der Weltmeisterschaft herrscht, wurde von Marc etabliert", sagt Konkurrent Fabio Quartararo gegenüber 'Motorsport.com'.

Der 21-Jährige hat sich schon länger den Weltmeister als Vorbild genommen. "Bevor Marquez 2013 debütiert hat, hat niemand so hart trainiert wie jetzt. Marc hat 2014 die ersten zehn Rennen gewonnen und trotzdem hart trainiert."

"Dadurch haben sich dann alle geändert. Ich sah das, als ich in der Moto3 war. Mich hat das dann noch mehr motiviert. Vor zwei Jahren begann ich mit Motocross, weil Marc das viel macht. Das ist eine der besten Trainingsmöglichkeiten überhaupt."

Auch Quartararo zählt zu den fittesten Fahrern. Hitzerennen in Malaysia und Thailand meisterte er im Vorjahr problemlos. Im Zuge der Ausgangsbeschränkungen überlegte er sich neue Trainingsmethoden in seinem Haus in Andorra. In den vergangenen Wochen fuhr Quartararo so wie Marquez wieder Motocross.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Aprilia wieder auf der Strecke: Bradley Smith testet in Misano

Vorheriger Artikel

Aprilia wieder auf der Strecke: Bradley Smith testet in Misano

Nächster Artikel

Suzuki: Kevin Schwantz gesteht, dass er bei Yamaha und Honda anklopfte

Suzuki: Kevin Schwantz gesteht, dass er bei Yamaha und Honda anklopfte
Kommentare laden