Fotostrecke: Die Top 10 der MotoGP-Saison 2015

Was hat die MotoGP-Saison 2015 so besonders gemacht? Was bleibt in Erinnerung, was nicht? Und welche Momente haben uns in diesem Jahr Gänsehaut beschert? Hier unsere Top 10!

Als Saisonrückblick in dieser Serie sind bereits erschienen:

NASCAR

Das Rennen des Jahres

Das Rennen des Jahres
1/10

Die MotoGP-Saison 2015 sah etliche spannende Rennen. Doch unsere Wahl fiel auf das Finalrennen in Valencia. Jorge Lorenzo von der Pole-Position, Valentino Rossi von ganz hinten: Das war ein echter Krimi, der uns vor lauter Spannung regelrecht an den TV-Bildschirmen kleben ließ!

Die Emotion des Jahres

Die Emotion des Jahres
2/10

Jorge Lorenzo feiert: Nach dem Saisonfinale in Valencia steht er zum dritten Mal nach 2010 und 2012 als MotoGP-Champion fest.

Der Aufsteiger des Jahres

Der Aufsteiger des Jahres
3/10

Ducati-Fahrer Andrea Iannone fuhr seine bisher beste MotoGP-Saison und belegte als "Best of the Rest" hinter den dominierenden Yamaha- und Honda-Piloten den fünften Platz in der Gesamtwertung mit drei Podestplätzen. Eine solide Ausbeute!

Die Kontroverse des Jahres

Die Kontroverse des Jahres
4/10

Kein Zweifel: Die Berührung zwischen Valentino Rossi und Marc Marquez beim Grand Prix von Malaysia ist die Kontroverse des Jahres. Hat Marquez zu viel "Störfeuer" gegeben? Hat Rossi die Nerven verloren und deshalb nach seinem Rivalen getreten? Fragen über Fragen...

Die Rivalität des Jahres

Die Rivalität des Jahres
5/10

Die packenden Zweikämpfe zwischen Valentino Rossi und Marc Marquez haben in der MotoGP-Saison 2015 begeistert und vor allem die Schlussphase des Jahres entscheidend geprägt. Es war ein Duell auf Messers Schneide, das teilweise auch zu hart geführt wurde.

Die Enttäuschung des Jahres

Die Enttäuschung des Jahres
6/10

Valencia ist unser Rennen des Jahres. Und in unseren Augen auch die größte Enttäuschung. Denn es bleibt ein fader Beigeschmack: Hätte Marc Marquez nicht doch schneller gekonnt? War der Sieg und damit der WM-Titelgewinn von Jorge Lorenzo nur "geschenkt"? Das schmälert eine ansonsten herausragende MotoGP-Saison 2015 beträchtlich!

Das Farbdesign des Jahres

Das Farbdesign des Jahres
7/10

Form und Farben in Vollendung! Für uns ist die Suzuki GSX-RR das schönste Bike des Jahres. Metallic-Blau mit etwas Gelb, dazu die weiße Aufschrift: Das ist einfach ein stimmiges Design!

Der Schock des Jahres

Der Schock des Jahres
8/10

Alex de Angelis erlitt beim Training zum Grand Prix von Japan in Motegi einen schweren Unfall. Lange war nicht klar, wie es um den Rennfahrer aus San Marino stand. Doch beim Saisonfinale in Valencia humpelte er bereits wieder durch das Fahrerlager. Und er sprach auch schon von seinem Comeback auf dem Bike!

Der Crash des Jahres

Der Crash des Jahres
9/10

Den kuriosesten Unfall des Jahres hatte zweifelsohne Ducati-Fahrer Andrea Iannone. Denn ihm flog in der Startphase auf Philip Island eine Möwe vors Motorrad. Das Ergebnis dieser Begegnung ist in diesem Bild festgehalten...

Der Fahrer des Jahres

Der Fahrer des Jahres
10/10

Den WM-Titel hat Valentino Rossi 2015 nicht gekriegt. Aber der absolute MotoGP-Publikumsliebling hat eine ganz starke Saison hingelegt und die Fans wieder einmal in seinen Bann gezogen. Und im Zuge der Kontroverse nach Malaysia hat sich auch gezeigt: Alles dreht sich nur um den "Doktor". Ohne ihn würde der MotoGP etwas ganz Entscheidendes fehlen. Auch deshalb ist Rossi unser Fahrer des Jahres!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien MotoGP
Artikelsorte Fotostrecke