MotoGP
02 Aug.
Event beendet
11 Sept.
Event beendet
18 Sept.
Event beendet
25 Sept.
Event beendet
09 Okt.
Nächstes Event in
10 Tagen
R
Aragon 1
16 Okt.
Nächstes Event in
17 Tagen
R
Aragon 2
23 Okt.
Nächstes Event in
24 Tagen
R
Valencia 1
06 Nov.
Nächstes Event in
38 Tagen
13 Nov.
Nächstes Event in
45 Tagen
20 Nov.
Nächstes Event in
52 Tagen
Details anzeigen:

Gigi Dall'Igna hofft zum Abschied auf WM-Titel für Andrea Dovizioso

geteilte inhalte
kommentare
Gigi Dall'Igna hofft zum Abschied auf WM-Titel für Andrea Dovizioso
Autor:

Gigi Dall'Igna bestätigt Meinungsverschiedenheiten mit Andrea Dovizioso - Er hofft, dass man zum Abschied gemeinsam den WM-Titel gewinnen kann

Nach sechs MotoGP-Rennen führt Andrea Dovizioso erstmals die WM-Tabelle 2020 an. Der Vorsprung des Ducati-Fahrers auf Fabio Quartararo (Petronas-Yamaha) beträgt sechs Punkte. Insgesamt befinden sich neun Fahrer innerhalb von 25 Zählern.

Seit Jahren versucht Ducati mit Dovizioso Weltmeister zu werden. Geklappt hat es bisher nie. Am Saisonende wird der Italiener die Marke verlassen. Der WM-Titel wäre der krönende Abschluss. "Ich wünsche mir wirklich, dass er gewinnt", wird Gigi Dall'Igna von 'GPOne.com' zitiert.

"Ich hoffe, dass ich ihm dabei helfen kann, dieses Ziel zu erreichen", betont der General Manager von Ducati. Zwischen Dall'Igna und Dovizioso kam es in der Vergangenheit zu Meinungsverschiedenheiten.

Dovizioso sprach auch von "internen Kämpfen" und dass die Zusammenarbeit mit Italienern "speziell" sei. Auch Dall'Igna macht keinen Hehl daraus, dass er nicht das beste Verhältnis zu Dovizioso hat. Man verfolgt aber das gleiche Ziel.

Andrea Dovizioso

Nach sechs Rennen hat Andrea Dovizioso die WM-Führung übernommen

Foto: Motorsport Images

"Ich möchte nicht zu viel über die aktuelle Situation sprechen. Aber es ist klar, dass es zwischen uns Missverständnisse gegeben hat", sagt Dall'Igna. "Wir sind aber beide Profis und wissen, dass wir ein wichtiges Ziel vor uns haben. Es ist jetzt vielleicht eher erreichbar als zu anderen Zeiten."

Deshalb betont der Techniker auch: "Ich bin sehr glücklich, dass wir die WM anführen. Ich denke, das hilft uns auch, dass wir in der Box die richtige Motivation und die richtige Harmonie finden, damit wir die bestmöglichen Ergebnisse holen."

Was Dovizioso im nächsten Jahr machen wird, ist weiterhin unklar. Jüngst lautete es aus der Gerüchteküche, er könnte bei einem anderen Hersteller als Testfahrer anheuern, mit dem Ziel 2021 zurückzukehren. Er selbst hielt jüngst erneut fest, dass er noch nichts Konkretes für das nächste Jahr hat.

Mit Bildmaterial von LAT.

Ruben Xaus bestätigt: "Enea Bastianini zu 99 Prozent 2021 bei Avintia"

Vorheriger Artikel

Ruben Xaus bestätigt: "Enea Bastianini zu 99 Prozent 2021 bei Avintia"

Nächster Artikel

Nakagami nach Test mit 2020er-Honda: "Habe nichts Negatives bemerkt"

Nakagami nach Test mit 2020er-Honda: "Habe nichts Negatives bemerkt"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Fahrer Andrea Dovizioso
Teams Mission Winnow Ducati Team
Urheber Gerald Dirnbeck