Heiße Schlussphase in der Saisonvorbereitung

geteilte inhalte
kommentare
Heiße Schlussphase in der Saisonvorbereitung
Toni Börner
Autor: Toni Börner , Redakteur
02.03.2016, 11:57

Ab heute herrscht reger Testbetrieb: Während die Moto2 und Moto3 in Jerez den ersten offiziellen Test fahren, steht für die MotoGP-Cracks der letzte vor dem Saisonauftakt an.

Stefan Bradl, Aprilia Racing Team Gresini
Aleix Espargaro, Team Suzuki MotoGP
Eugene Laverty, Aspar MotoGP Team
Eugene Laverty, Aspar MotoGP Team crash

Ab 14 Uhr Mitteleuropäischer Zeit – entspricht 16 Uhr Ortszeit – wird am heutigen Mittwoch in Katar der letzte Test der MotoGP-Saisonvorbereitung 2016 gefahren. Am morgigen Donnerstag in zwei Wochen findet hier der Saisonauftakt statt.

Bislang hatten die MotoGP-Stars gemischte Test-Sessions: Sowohl in Sepang, als auch auf Phillip Island spielte das Wetter teilweise verrückt. Die bisherigen Ergebnisse sind daher sicher nicht die Aussagekräftigsten – zumal Phillip Island ja auch immer etwas ganz anderes und Besonderes ist.

In Katar wird ab heute das gesamte Feld wieder beieinander sein. Aprilia hatte mit Stefan Bradl und Alvaro Bautista ja den Test auf Phillip Island ausgelassen.

Mittlerweile konnten die beiden Piloten die brandneue RS-GP einem ersten Test unterziehen. Dieser fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit in Katar statt. Damit haben sich die Italiener aus Noale einen kleinen Vorteil erkämpft, wenn man so will.

Während es in der MotoGP auf die letzten Vorbereitungen geht, fangen die Moto2 und Moto3 Klassen in Jerez gerade erst an. Dort werden seit heute erstmals in der Saison 2016 gleiche Bedingungen herrschen, da beide Fahrerfelder vollständig zusammen testen. In der Moto2 sind außerdem die Einheitsmotoren ausgegeben worden.

Nächster MotoGP Artikel

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Urheber Toni Börner
Artikelsorte News